Das Thema

Impfen bleibt bewährtes Mittel

Tetanus, Influenza und Herpes – für große wie für kleine Pferdebestände, für Zuchtstuten, Fohlen, Jungpferde und Reitpferde gilt nach wie vor: Durchimpfen ist der beste Schutz. Nach welchem Schema dies geht, lesen Sie in unserem Beitrag. Regelmäßig gibt die „Ständige Impfkommission Veterinärmedizin“ zudem aktuelle Empfehlungen. So gibt es bei der Grundimmunisierung der Fohlen neue Erkenntnisse.
Verantwortlich für die „Impfleitlinien“ ist der „Arbeitskreis Pferd“ in der „Ständigen Impfkommission Veterinärmedizin“ (StIKo Vet). An dieser Leitlinie orientieren sich bundesweit alle Tierärzte und Kliniken.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 01/2018 von Reiter & Pferde in Westfalen.