­Zu: „Volkssport Pferdehandel“, R&P 11/2015, S. 18-20
„Wir gratulieren Ihnen dazu, dass endlich einmal eine Fachzeitschrift den Mut hat, über den privaten Pferdehandel und dessen Auswüchse zu berichten.  mehr

Magazin

„Am Pferd“ bleiben

„Liebes Reiter & Pferde in Westfalen-Team, herzlichen Dank für Ihre zwölf Ausgaben in diesem Jahr. Ich hoffe, Sie bleiben ,am Pferd‘ und auch das nächste Jahr erwarten uns viele interessante Themen. Liebe Weihnachtsgrüße wünschen Ihnen Byrnlea Park, Anglo-Arabisches Vollblut und ich.“ Sabine Koch, Münster, per E-Mail

Leserbriefe

Araber-Turnier Salzkotten war toll

„Ich bin Münsteranerin und Liebhaber des arabischen Pferdes. Vor Kurzem war über ,R&P‘ wieder das Turnier speziell für Arabische Pferde in Salzkotten ausgeschrieben. Schön zu sehen, dass die Veranstalter damit auch in einer Warmblut-Zeitschrift ,werben‘. Ich selber bin seit Jahren aktiver Teilnehmer dieser Veranstaltung, da ich es schön finde, sich auch mal unter Gleichgesinnten zu treffen im Wettkampf. Rasseeigene Turniere finde ich durchaus interessant. Was so einer Veranstaltung fehlt, sind die Teilnehmer, die es ja durchaus im Freizeitreiterbereich in Westfalen gibt. Salzkotten 2014 war wieder ein tolles Event – weitere Teilnehmer sind 2015 herzlich willkommen.“
Sabine Koch, Münster

Zum Turnier „Paderborn Challenge 2014“ am 13. September,
Abendprogramm Militärmusikparade

„In meinen über 40 ‚Pferdejahren‘ und einigen Hundert Turnieren bin ich zum Paderborner Turnier am 13. September wie ca. 1 000 andere Besucher gelinde gesagt vorsätzlich ‚verschaukelt‘ worden.
Vor Beginn der für 20 Uhr vorgesehenen Abendveranstaltung, während parallel die Siegerehrung vorgenommen wurde, wurden zweimal über den Stadionsprecher alle Besucher der einzigen überdachten Sitztribüne (mit rund 1 000 Personen voll besetzt, freie Sitzplatzwahl) aufgerufen, zwecks einer Sicherheitsüberprüfung die Tribüne komplett zu räumen.   mehr

Leserbriefe

Abgabe dient der Verbesserung der Infrastruktur

Klaus Ridder, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes, erläutert den Zweck der „Infrastrukturabgabe“: „Auf den ersten Blick durchaus nachvollziehbar, aber eigentlich schade, dass Frau Neuhaus die in den Durchführungsbestimmungen zu § 27.4 LPO geregelte Infrastrukturabgabe stört. Diese Abgabe ist zweckgebunden und dient zur Verbesserung bzw. dem Erhalt der Infrastruktur des Turniergeländes.

zu: „Veranstaltungsgebühren auf Turnieren“, Leserbrief, R&P 8/2014, S. 22
„Ich möchte mich herzlich für die Antwort von Herrn Ridder auf den Leserbrief von Frau Neuhaus zum Thema „Veranstaltungsgebühr“ bedanken. Man hätte es nicht besser und verständnisvoller schreiben können! Bravo!  mehr

zu: „Veranstaltungsgebühren auf Turnieren“, Leserbrief, R&P 8/2014, S. 22
„Jeder Turnierreiter hat Verständnis dafür, dass sich die Veranstaltung eines Turniers finanziell für einen Verein lohnen muss, schließlich sind wir alle Vereinsmitglieder.  mehr

Leserbriefe

Berechtigte Kritik?

zu: „Veranstaltungsgebühren auf Turnieren“, Leserbrief, R&P 8/2014, S. 22
„Herrn Ridder, vielen Dank für die ausführliche und korrekte Stellungnahme zum Leserbrief von Anna Neuhaus. Frau Neuhaus und allen Kritikern empfehle ich, einmal in sich zu gehen und zu überlegen, ob und wann welche Kritik berechtigt ist.
Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, mit den Nenngeldern kann keine Veranstaltung finanziert werden, Sponsoren zu finden wird auch immer schwieriger. Wäre die Infrastrukturabgabe nicht, so gäbe es wahrscheinlich schon einige Turniere weniger in unserem Westfalen.“

Richard Schellmann per Mail

Leserbriefe

Tolles Set

Leserbrief 0214

Zu: „Mein Pferd ein Star“, Verlosung der Eskadron „Nici Kollektion“, R&P 11/2013, S. 77:
„Ich hätte nie damit gerechnet, dass ich dieses super schöne Set gewinne, und meine Mama auch nicht. Erst hat sie mich gefragt, was ich denn bestellt habe, da ich so ein großes Paket bekommen habe. Da war mir auch nicht wohl beim Aufmachen, aber als ich es dann gesehen habe, schrie ich:
‚Ich hab gewonnen Mama!‘ Und meine Mama und ich haben vor Freude geweint. Und später, noch am selben Tag, legte ich meinem Pony namens Nacromancer’s Diamond, genannt aber nur Diamond, das Set auf und bekam jede Menge Komplimente.
Ich möchte nochmal ganz doll für dieses tolle Set danken!!!“
Annika Wagner & Diamond