Namen & Nachrichten

3. Westfälische Ausbildertagung Voltigieren lockte 130 Trainer nach Münster

 Mit der neuen LPO und dem Aufgabenheft 2018 ändert sich auch für die Voltigierer einiges. Jede Menge Input holten sich deshalb am vergangenen Wochenende rund 130 Ausbilder und Richter bei der Westfälischen Voltigiertagung. Das Motto lautete „Voltigieren von Einfach bis Spitze“. Impulsvorträge und sieben Workshops in der Westfälischen Reit- und Fahrschule beleuchteten das Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln.

Zum Auftakt des Tages informierte Daniel Stegemann, Geschäftsführer des Pferdesportverbandes Westfalen, über die Talentförderung in Westfalen. Die wesentlichen Neuerungen im Voltigieren 2018 stellte Rainer Hilbt vor, Sprecher des westfälischen Disziplinbeirates Voltigieren. In den Workshops ging es in die Praxis. Miriam Freund, Sabine Fritz, Meike vom Bey, Kerstin Bock, Heike Hundt, Sandra Haseley und Barbara Weckermann leiteten diese.

Heike Hundt hatte die Voltigiertagung im Team mit Cornelia Espeter, Kerstin Bock, Sonja Rohlfing und weiteren Helfern organisiert. Die Teilnehmerzahl ist von Beginn an kontinuierlich gestiegen und hat mit 130 Voltigierausbildern und Richtern die Kapazitätsgrenze erreicht.

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr