Namen & Nachrichten

Goldenes Reitabzeichen für Hermann Ostendarp

 Für seine Erfolge im Springreiten wurde Hermann Ostendarp jetzt mit dem Goldenen Reitabzeichen ausgezeichnet. Der 36-Jährige erhielt das Abzeichen beim Turnier seines Heimatvereins Borken aus den Händen von Olympiasieger Marcus Ehning.

Hermann Ostendarps Begeisterung für Pferde liegt in der Familie, schon sein Vater Hermann Ostendarp sen. ritt bis zur schweren Klasse im Parcours. Neben Werner Bußmann war der Vater auch sein ständiger Trainer, seitdem er im Alter von elf Jahren seine Leidenschaft für den Reitsport entdeckte. Bereits mit Ponys war der Raesfelder international erfolgreich. Gaston T hieß das erste Pferd, mit dem Hermann Ostendarp später Starts in der Klasse S wagte. Bis heute ist er mehrfach siegreich und hoch platziert in der schweren Klasse – hauptsächlich mit selbst ausgebildeten Pferden.

Nach einer Ausbildung zum Industriekaufmann 2001 ging der Westfale für drei Monate auf das Gestüt Haras du Ry nach Frankreich. Zurück in Deutschland sammelte Hermann Ostendarp weitere  Erfahrungen im Turnierstall von Heinrich Dowe in Heiden. Seine Ausbildung zum Pferdewirt Schwerpunkt Reiten schloss er 2005 ab, die Prüfung zum Pferdewirtschaftsmeister folgte 2012. Für die Zukunft hofft der Betreiber einer eigenen Reitanlage in Raesfeld auf weitere Triumphe im Parcours.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr