Namen & Nachrichten

Hale-Bob fällt aus

ALTALTALT
(Foto: R. Hogrebe)

 „Jedes Wochenende wartet im Moment ein spannendes Abenteuer auf mich“, so fröhlich hat Ingrid Klimke Anfang Mai auf ihren Turnierplan geschaut. Wenige Tage später sah alles jedoch ganz anders aus: Hale-Bob, ihr achtjähriges Nachwuchspferd für den Busch, musste wegen einer Kolik operiert werden und wird diese Saison pausieren. Ende April wurde Ingrid Klimke mit ihm noch Westfälische Meisterin. Nun hofft die Reitmeisterin, dass Hale-Bob 2013 wieder fit ist. 

Ende April gelang ihr ein weiterer toller Erfolg:
Sie qualifizierte Liostro bei Horses & Dreams auf Anhieb für das Finale des Louisdor-Preises. Mit Dresden Mann schnappte sie sich in Hagen am Teutoburger Wald zudem den Sieg im St. Georg und wurde im Intermédiare I Fünfte. Eine Woche zuvor hatte Ingrid Klimke sich mit Abraxxas die nötige Olympia-Qualifikation für London geholt. Die beiden haben in der Drei-Sterne-Prüfung im italienischen Vairano gesiegt, mit nur einem Fehler im Springparcours! „Viele waren in Vairano dabei, die mitbekommen hatten, wie sehr ich in Luhmühlen leiden musste. 

Als wir dann mit einem Fehler aus dem Parcours kamen, haben mich alle umarmt. Ich dachte, ich habe den Großen Preis von Aachen gewonnen – so sehr haben sich alle mit mir gefreut“, erklärte Ingrid Klimke. Nun ist London das Ziel der beiden.

Sabine Wiemann

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr