Namen & Nachrichten

London ohne Lynch

Denis Lynchs Nominierung für die Olympischen Spiele mit Lantinus wurde rückgängig gemacht. (Foto: S. Grasso)

 Vor genau einer Woche wurde der in Münster lebende Ire Denis Lynch vom irischen Pferdesportverband für die Olympischen Spiele nominiert. Nun haben die Verantwortlichen seine Nominierung zurückgezogen, weil Lynchs Olympiapferd Lantinus beim CHIO Aachen wegen Hypersensibilität disqualifiziert worden war. 

Während des CHIO ist Lantinus bei einer Thermografie-Untersuchung zweimal positiv aufgefallen. Bei dieser Untersuchung wird überprüft, ob Pferde an den Beinen besonders warm sind. Hitze kann ein Hinweis auf mögliche Behandlungen zur Empfindlichkeitssteigerung der Pferde sein. Lantinus wurde nach dem Nationenpreis von weiteren Prüfungen beim CHIO ausgeschlossen.

Mit Lantinus war Denis Lynch bereits bei den Olympischen Spielen in Hongkong 2008 aufgefallen, er war dort positiv auf die verbotene Substanz Capsaicin getestet worden.
Eine Stellungnahme zu den Vorkomnissen gibt Denis Lynch auf seiner Homepage. (www.denis-lynch.com)

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr