Namen & Nachrichten

Oldenburg und Westfalen arbeiten zusammen

 Der Verband der Züchter des Oldenburger Pferdes e.V (OL), das Westfälische Pferdestammbuch e.V. (Westf.), der Springpferdezuchtverband Oldenburg-International e.V. (OS), und das Pferdestammbuch Weser-Ems e.V. (WE), wollen künftig zusammen arbeiten. Eine entsprechende Absichtserklärung zur Vereinbarung einer Kooperation wurde von den Vorsitzenden unterzeichnet. 

Um den Herausforderungen der modernen Pferdezucht weiterhin erfolgreich begegnen zu können, wird zwischen den beteiligten Zuchtverbänden eine effektive Kopplung gemeinsamer Interessen für die Zukunft angestrebt. Die Vorsitzenden der beteiligten Verbände Wilhelm Weerda, OL, Karl-Hubertus Freiherr von Beverfoerde, Westf., Paul Schockemöhle, OS, und Egon Wichmann, WE, haben eine wegweisende Verabredung zu folgenden Positionen getroffen:

1. Die Schaffung von Voraussetzungen für die Vereinheitlichung der Verwaltungssysteme,

2. Die Bearbeitung von Zukunftsaufgaben wie z. B. Zuchtwertschätzung Gesundheit, Umsetzung der genomischen Selektion und 

3. Die gemeinsame Interessenvertretung in der Öffentlichkeit, in der Politik und bei den Behörden.

Ebenfalls soll künftig eine weitergehende zukunftsorientierte Zusammen-arbeit zwischen den Verbänden geschaffen werden. Diese umfasst das Zuchtprogramm, die Zuchtbuchordnung und -führung sowie die Gebühren-ordnung. Darüber hinaus soll eine einheitliche Bewertungsgrundlage der Zuchttiere in Verbindung mit der Planung gemeinsamer Selektions- und Bewertungsmaßnahmen geschaffen werden.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr