Namen & Nachrichten

OVG bestätigt Verbot des Reitunterrichts

(Illustration: CDC, A. Eckert, MS und D. Higgins, MAM)

 Das Oberverwaltungsgericht Nordrhein-Westfalen hat im Eilverfahren über den Antrag der Betreiberin einer Reitschule entschieden. Der Antrag zielte auf die vorläufige Außervollzugsetzung der Unzulässigkeit der Erteilung von Reitunterricht und derUnzulässigkeit des Amateur- und Freizeitsports auf und in Sportstätten.

Das OVG NRW hat klargestellt, dass das Verbot des Freizeit- und Amateursports auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen sowie die Untersagung außerschulischer Bildungsangebote in Präsenz nicht offensichtlich rechtswidrig ist (Aktenzeichen: 13 B 1728/20.NE). Damit beiben die beiden oben genannten Verbote in NRW in Kraft.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr