Namen & Nachrichten

Pferd stirbt nach Vergiftung

 Ein neun Jahre alter Wallach ist an den Folgen einer Vergiftung verendet. Das Tier war am 3. März in einer Stallung in Heiden im Kreis Borken von seiner Besitzerin in lebensbedrohlichem Zustand vorgefunden worden. Wie die Polizei mitteilte, starb der Wallach am selben Abend in einer Dülmener Tierklinik an den Folgen seiner Vergiftung. In der Tränke des Tiers befand sich eine bisher unbekannte Substanz, die zurzeit untersucht wird. Die Polizei geht davon aus, dass das Pferd vorsätzlich vergiftet worden ist.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr