Namen & Nachrichten

R&P Gesundheitstag mit 125 Teilnehmern

Am Pferdeskelett konnten die Teilnehmer des R&P Gesundheitstages ihr anatomisches Wissen zur Biomechanik des Pferdes vertiefen (Foto: Dr. J. Wiedemann)

 125 Reiter und Ausbilder haben am 3. Oktober am R&P Gesundheitstag im DIPO (Deutsches Institut für Pferdeosteopathie) in Dülmen teilgenommen. Dieses Seminar war die Auftaktveranstaltung der neuen Seminar- und Workshopreihe von "Reiter & Pferde in Westfalen".
Los ging es mit theoretischen Grundlagen, die von Institutsleiterin Beatrix Schulte Wien vermittelt wurden. Sie erläuterte, warum und wie die klassische Reitlehre mit der Biomechanik des Pferdes übereinstimmt und übereinstimmen muss.
An verschiedenen Pferden zeigte sie mehrere leicht zu erlernende Mobilisierungsgriffe, die dem Pferd guttun, und es beweglicher und lockerer machen - die Teilnehmer konnten die Griffe selbst am Pferd erproben.
Sheena Moses war die Referentin für Wissen rund um die verschiedenen Satteltypen und Sattelunterlagen. Verschiedene Sättel und wie sie auf verschiedenen Pferden liegen verdeutlichten ihre Erklärungen - die Teilnehmer erfühlten am Pferd, wie ein passender Sattel liegen muss.
Der Experte für die "Schulter-Rücken-Schule" beim Pferd war der Ausbilder Siegfried Schneider aus der Schweiz. Er erläuterte leidenschaftlich die Bedeutung der horizontolen und vertikalen Balance des ungerittenen und gerittenen Pferdes. Mit dem Beamer präsentierte er positive und negative Fotobeispiele aus dem Turniersport. Eindrucksvoll zeigte er sowohl in der Longen- als auch in der Freiarbeit anschließend mit verschiedenen Pferden die praktische Seite der balancierten Bewegung beim Pferd. Freudig und stressfrei arbeiteten die Pferde mit ihm nach klaren Kommunikationsregeln - die jeder erlernen kann.

Aufgrund des großen Interesses an dem Seminar wird die Veranstaltung am Sonntag, dem 29. März, wiederholt.

Hier geht es zur Anmeldung:

 

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr