Namen & Nachrichten

Westfale Fabriano vor seinem zweiten Olympiaeinsatz

 Japan hat als erstes Land sein Team für die Dressurwettbewerbe bei den Olympischen Spielen benannt. Mit dabei ist auch ein westfälisches Pferd, der 17-jährige Westfalenhengst Fabriano von Florestan I-Angelo xx (Z: Michael Schönleitner, Thalgau). Er war Anfang 2015 an seinen jetzigen Reiter, Masanao Takahasi, verkauft worden.

Fabriano ist auf dem Olympiaparkett ein alter Hase, denn er war jahrelang das Toppferd der österreichischen Championatsreiterin Renate Voglsang. Mit ihm nahm sie an den Europameisterschaften 2011 und 2013, den Olympischen Spielen 2012 und den Weltreiterspielen 2014 teil. Nach dem letzten gemeinsamen Auftritt im Dezember 2014 hatte Renate Voglsang den Hengst vertragsgemäß seinem Züchter Michael Schönleitner zurückgegeben.

Neben Fabriano und Masanao Takahasi werden Yuko Kitai und Don Lorean, Kiichi Haradi und Egistar sowie Akane Kuroki und Toots zum Team gehören. Reservist ist Shingo Hayashi mit Ramses der II.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr