Namen & Nachrichten

Westfale Lionheart ist tot

Lionheart unter dem Briten William Fox-Pitt bei den Olympischen Spielen in London 2012. Foto. S. Lafrentz

 Der zwölfjährige Westfale Lionheart 10 von Lancer III-Sacramento Son (Z: Helmut Korte, Telgte) musste nach einer Kolik-Operation eingeschläfert werden.  So ist es in einer Meldung der US-amerikanischen Internetseite Eventingnation zu lesen.

Bereits seit Anfang letzter Woche war das erfolgreiche Vielseitigkeitspferd in einer Tierklinik in Palm Springs behandelt und ein erstes Mal operiert worden. Nachdem sich sein Zustand erneut verschlechtert hatte, wurde eine zweite Operation notwendig. Währenddessen musste das Ärzte-Team feststellen, dass sowohl der Dünn- als auch Dickdarm von Lionheart irreparable Schäden aufwiesen. Es blieb keine andere Möglichkeit, als das Pferd zu erlösen, berichtet Eventingnation weiter.

Der zwölfjährige Hengst war ein großer Star des internationalen Vielseitigkeitssports. Mit dem Briten William Fox-Pitt hatte er 2012 bei den Olympischen Spielen in London teilgenommen und Mannschaftssilber gewonnen. In der Weltrangliste WBFSH der Vielseitigkeitspferde wurde er 2013 auf Platz 36 geführt. 

Seit 2013 war Lionheart unter dem Sattel der US-Amerikanerin Allison Springer, die den Tod des Pferdes auf ihrer Facebook-Seite betrauerte.

 

 

 

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr