Namen & Nachrichten

Westfale The Sixth Sense wird aus dem Sport verabschiedet

Thomas Frühmann (re.) und sein 20-jähriger Westfale The Sixth Sense. (Foto: D. Bora)

 Der Österreicher Thomas Frühmann wird seinen mittlerweile 20-jährigen Sportpartner The Sixth Sense von Zorro T-Grannus (Z.: Brigitte Mette, Schmallenberg) im Rahmen der Vienna Masters vom 15. bis 18. September aus dem Sport verabschieden. Der Westfale ermöglichte ihm 2004 das sportliche Comeback und war 12 Jahre mit ihm in internationalen Parcours erfolgreich. 

2004 gewann Frühmann mit The Sixth Sense acht Große Preise. Weitere Höhepunkte der Karriere der beiden waren der Sieg im Weltcup von Genf 2005, im Weltcup von Leipzig und Vigo 2006, der Sieg in der Riders Tour Gesamtwertung 2006 oder der zweite Platz in der Global Champions Tour 2006.

2010 verletzte sich The Sixth Sense und musste erst mal aus dem Sport heraus genommen werden. Doch gleich bei seinem Comeback im Mai 2011 siegte er mit Thomas Frühmann beim CSIO4* in Linz. Es folgten weitere Triumphe, den letzten internationalen Erfolg verbuchte The Sixth Sense im Januar 2016, als er beim CSI3* in Treffen auf den zehnten Rang sprang.

„Wenn er aufhört, höre ich auch auf“, sagte Thomas Frühmann einmal. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen und der Österreicher und sein Westfale werden den Turnierplätzen den Rücken kehren.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr