Namen & Nachrichten

Westfalen bei den Weltmeisterschaften in Verden

Der Westfale Florentinus V geht bei der WM der jungen Dressurpferde für die USA an den Start. (Foto: Dr. J. Wiedemann)

 Für das Westfälische Pferdestammbuch gehen in Verden bei der WM der jungen Dressurpferde potentiell vier Paare an den Start. Bei den Fünfjährigen sind das Helen Langehanenberg und Damon’s Delorange von Damon Hill-Rubin Royal (Z.: Christian Becks, Senden), Revolverheld von Rockwell-Landstreicher (Z.: ZG Könemann, Gronau) unter Ann-Christin Wienkamp und der Warendorfer Landbeschäler Dankeschön von Danone I-Fidermark I (Z.: Alfons Baumann, Rees) unter Anja Wilimzig (vierte Reserve). Sunday NRW von Sandro Hit-Donnerhall (Z.: Heinrich Wulhorst, Waltrop) ist mit Anja Wilimzig bei den Sechsjährigen nominiert. 
Zwei Westfalen sind zudem für die USA im Rennen: der sechsjährige Florentinus V von Florestan I-Londonderry vom Gestüt Letter Berg in Coesfeld und sein Stallnachbar Instertanz V von Insterburg-Ehrentanz II, der als erste Reserve bei den Sechsjährigen aufgestellt ist. Reiterin beider Hengste ist die US-Amerikanerin Jennifer Hoffmann.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr