Namen & Nachrichten

Witten: Pferd aus Betonrinne befreit

 In Witten-Stockum musste am Samstagabend die Feuerwehr ausrücken, um einem Pferd in einer misslichen Lage zu helfen. Bei einem Ausritt mit seiner Bochumer Reiterin war ein Haflinger in eine Betonrinne gestürzt - 26 Mann und ein Traktor waren nötig, um es wieder zu befreien. Das berichtet die Westdeutsche Allgemeine Zeitung.

Eine Tierärztin narkotisierte das Pferd, bevor es mit Endlos-Schlingen aus dem Graben gezogen wurde. Nur 15 Minuten hatten die Rettungskräfte hierfür Zeit. Das Pferd namens Brahms ist nach Angaben der WAZ leicht verletzt, es wurde zur Beobachtung in die Tierklinik Telgte gebracht. Der Reiterin geht es gut, sie hatte noch rechtzeitig abspringen können.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr