Namen & Nachrichten

Woher die Hengste kommen

Alle modernen Hengste gehen laut einer neuen Studie auf einen einzigen Stammvater zurück. (Foto: G. Gesing)

 Eine Forschergruppe unter der Leitung des Berliner Leibnitz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung hat herausgefunden, woher die männliche Seite der modernen Pferde stammt. Laut der Ergebnisse dieser Studie gehen fast alle heute lebenden Hengste auf einen einzigen Stammvater zurück.
Die Verengung auf nur eine Linie wurde durch menschliche Selektion in der Eisenzeit (Beginn ca. 1 000 vor Christus) bewirkt: zuerst durch Nomaden der eurasischen Steppe und später durch die strikte Zuchtpolitik im römischen Reich.
Mit der Zeit kristallisierte sich eine einzige Hengstlinie heraus. Diese Tatsache wurde anhand der geringen genetischen Variabilität des Y-Chromosoms nachgewiesen.

Aktuell

Zu den aktuellen "Namen & Nachrichten" mehr