Sportnews

Christine Kuhirt stürzt beim Voltigier Weltcup

Christine Kuhirt und Trainer Stefan Lotzmann nach dem Titelgewinn bei der DM.

 
Ihre Weltcup-Premiere am Wochenende in München wird Christine Kuhirt wohl noch länger in Erinnerung bleiben. Die Sportstudentin vom RV „St. Hubertus“ Herne/Bochum-Gerthe verletzte sich im ersten Umlauf und konnte nicht weiter antreten. Damit blieb die 25-Jährige aus Haan hinter ihren eigene Erwartungen und denen ihres Trainers und Longenführers Stefan Lotzmann zurück. Die ersehnten Weltcup-Punkte, die eine Teilnahme am Finale sichern, blieben aus. Ihre Motivation hat Kuhirt trotz des Rückschlags keineswegs verloren. „Mir bleiben jetzt noch Salzburg und Leipzig“, gab die ehrgeizige Athletin zu Protokoll.
Der Sprung unter die Top Sechs der Welt und somit das Ticket zum Finale wird für Kuhirt keine leichte Aufgabe sein. Denn die Deutsche Meisterin anno 2012 muss sich im hochkarätigsten internationalen Voltigierwettbewerb mit namhaften Größen wie Weltmeisterin Joanne Eccles aus Großbritannien, Vorjahressiegerin Anna Cavallaro aus Italien und der Schweizer Meisterin Simone Jäiser messen.
Mit einer großen Portion Motivation war sie mit Trainer Lotzmann und ihrem Pferd Rayo de la Luz in die bayrische Landeshauptstadt aufgebrochen.  Nach einem hervorragenden Auftakt passierte dann während der Kür das Unglück nach einer Höchstschwierigkeit, bei der sie mit einem Bein im äußeren Griff steht und das andere im 180 Grad-Winkel in die Höhe streckt. In diesem Moment zeigte sich der neunjährige Westfale Rayo beeindruckt von der Kulisse, sprang einen Schritt nach innen und zog seiner Turnerin damit die Unterstützungsfläche unter den Füßen weg. Kuhirt stürzte, den Rest der Choreografie zeigte sie zwar noch. Die Abzüge des vierköpfigen Richterkollegiums für das Verlassen des Pferderückens waren jedoch dem Reglement entsprechend hoch. Und der Sturz zeigte nach einigen Stunden seine Spuren. Die Schulter war geprellt, und nach nur vier Stunden Schlaf waren die Schmerzen erdrückend, Christine Kuhirt konnte den Arm gar nicht mehr heben. Daniel Kaiser

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr