Namen & Nachrichten

Coronavirus: Nur geringe Ansteckungsgefahr in Reithallen

(Illustration: CDC, A. Eckert, MS und D. Higgins, MAM)

 Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, sich beim Reiten mit dem Coronavirus zu infizieren? Nun gibt es eine Abschätzung, die die FN mit Hilfe des Online Kalkulators des Max-Planck-Instituts für Chemie (MPIC) durchgeführt hat.

Die Berechnung wurde in zwei Szenarien mit dem „COVID 19 Aerosol Transmission Risk Calculator“ durchgeführt. Beim ersten Szenario halten sich insgesamt sechs Personen (Trainer und fünf Schüler) für die Dauer von einer Stunde in einer Reithalle mit einer Größe von 800 m² (20x40 m) auf. Infizierte Person ist der Trainer. Keine Person trägt eine Schutzmaske. Bei einem solchen Szenario beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass ein bestimmter Teilnehmer infiziert wird, etwa 0,37 %. Die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens ein Teilnehmer infiziert wird, beträgt etwa 1,8 %.

Beim zweiten Szenario ist die infizierte Person ein Reiter. Insgesamt befinden sich acht Reiter für die Dauer einer Stunde in der Halle (20x40 m). Jeder reitet für sich und es erfolgt keine Unterrichtserteilung. Hier beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass ein bestimmter Teilnehmer infiziert wird, etwa 0,010 %. Die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens ein Teilnehmer infiziert wird, beträgt etwa 0,073 %.

Zum Vergleich: In Klassenräumen beträgt die Wahrscheinlichkeit, dass ein bestimmter Schüler oder Lehrer infiziert wird, 9,9 %. Die Wahrscheinlichkeit, dass mindestens ein Schüler oder Lehrer infiziert wird, liegt bei 92 %.

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr