Sportnews

Global Champions Tour Finale: Daniel Deusser bester Deutscher

Daniel Deusser war mit Cornet D'Amour bester Deutscher im Finale der Global Champions Tour in Doha. Foto: Stefano Grasso/LGCT

 Beim Finale der Global Champions Tour in Doha war der in Belgien lebende Daniel Deusser als bester deutscher Starter unterwegs. Im Eröffnungsspringen siegte er mit Pironella von Nonstop-Pilot, ein kanadisches Warmblut.

Den Sieg im Großen Preis von Doha holte sich Rolf-Göran Bengtsson mit dem Holsteiner Casall Ask. Bester Deutscher war auch hier Daniel Deusser, diesmal mit dem Westfalen Cornet D´Amour von Cornet Obolensky-Damini (Z: Alfred Niehoff, Münster) auf Platz sechs.

In der Gesamtwertung belegte am Ende Ludger Beerbaum aus Riesenbeck Platz drei. Den Sieg holte sich der Brite Scott Brash, der die Tour bereits im Vorjahr gewonnen hatte. Zweiter wurde der in Breitenburg lebende Rolf-Göran Bengtsson aus Schweden. Weitere deutsche Reiter unter den Top 20 der Gesamtwertung der Global Champions Tour: Daniel Deusser auf Platz sieben, Christian Ahlmann aus Marl auf Platz 15, Marcus Ehning aus Borken auf Platz 19.



Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr