Sportnews

Klimke, Schapmann und Meise neue Westfälische Vielseitigkeits-Meister

Lara Schapmann ist Westfälische Meisterin in der Vielseitigkeit in der Altersklasse der Junioren

 Bei den Westfälischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit auf dem Ponyhof Georgenbruch in Everswinkel hat Lara Schapmann (RV Ostbevern) mit Quinzi Royal ihren Titel in der Altersklasse der Junioren verteidigt. Gleichzeitig wurde sie auch noch Zweite beim Preis der Besten. Silber im Landeschampionat gewann Linda Förster (RV Ahlen) auf Quando. Bronze holte Sophie Luisa Welsch (ZRFV Lützow Selm-Bork-Olfen) auf Eschnapur.

Bei den Jungen Reitern sicherte sich unangefochten Hella Meise die Meisterschärpe. Im Sattel von First Flight’s Beauty galoppierte sie vor Maximilian Fritsch (ZRFV Volmarstein), der mit Las Vegas unterwegs war. Im Preis der Besten belegte Hella Meise außerdem Platz drei. Bronze ging an Julika Gausepohl (ZRFV Albachten) auf Docmello.

Bei den Reitern bewies Ingrid Klimke einmal mehr ihre Vormachtstellung und errang mit der Stute Weisse Düne zum wiederholten Mal den Titel bei den Westfälischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit. Mit zehn Punkten Abstand gewann die Reiterin vom RV St. Georg Münster das Championat (CIC2*) vor Frank Feldmann (RV Münster-Sprakel)  mit Florenz. Über Bronze freute sich Philip Weßling (RV Rhede-Krommert) mit Lissa’s Lady. 

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr