Namen & Nachrichten

Ludger Beerbaum plant zweites Reitsport-Zentrum in Riesenbeck

Ludger Beerbaum hat viel vor in Riesenbeck. (Foto: S. Lafrentz)

 Die Tageszeitung „Münsterländische Volkszeitung“ berichtet in ihrer Ausgabe vom 12. Februar, dass Springreiter Ludger Beerbaum ein zweites Reitsportzentrum in seiner Heimat Riesenbeck plant.
Die Anlage, auf der ein „Pferdesport-Kompetenzzentrum“ entstehen soll, wurde laut dem Medienbericht am vergangenen Mittwoch in einer Ratssitzung diskutiert. 16 Hektar soll das Gelände umfassen, auf welchem man sich zukünftig ganz dem Pferdesport widmen möchte.

Bereits seit mehr als zehn Jahren gibt es auf dem Gelände am südlichen Rand von Hörstel die Absicht ein Projekt mit Pferden umzusetzen. Insgesamt sollen zwölf Wohnhäuser für Gäste und Mitarbeiter entstehen sowie ein 28 Boxen umfassender Hengststall, weitere Stallungen, Tierklinik, Reitplätze, Hallen und vieles mehr. Karsten Lütteken, Riesenbeck-International-Geschäftsführer, erklärte der Tageszeitung, dass ca. 100 bis 150 Pferde auf der Anlage ständig ausgebildet und gehandelt werden könnten.Als nächstes sollen die Pläne den Anwohnern vorgestellt und mit ihnen diskutiert werden.




Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr