Sportnews

Platz zwei für Westfalenhengst Escolar in Burgpokal-Quali

Westfalenhengst Escolar unter Hubertus Schmidt (Foto: S. Lafrentz)

 Escolar, Brisbane, Crystal Friendship – so hatte die Reihenfolge in der Einlaufprüfung zur Burgpokal-Qualifikation am Freitag noch gehießen. Doch einen Tag später musste Westfalenhengst Escolar, geritten von Hubertus Schmidt (RV Altenautal), seine Führung abgeben:
Brisbane FE, die Hannoveraner Stute von Belissimo, wurde von Helen Langehanenberg (RV St. Georg Münster) in diesem St. Georg Spezial für Nachwuchs-Gerand Prix-Pferde auf den ersten Platz geritten. Escolar von Estobar NRW-Fürst Piccolo (Z.: Sabine Ludwichowski, Oer-Erkenschwick) kam knapp geschlagen auf Platz zwei. Den dritten Platz konnte sich Anabel Balkenhol aus Rosendahl (RV St. Georg Münster) mit ihrer hannoversch gezogenen Nachwuchshoffnung Crystal Friendship von Fidertanz sichern.
Platziert waren auch Landgestütreiterin Anja Wilimzig (RV Milte Sassenberg) und der NRW-Landbeschäler Flavis (Z.: Hermann Berger, Ascheberg) von Flanagan-Ehrentusch, die beiden sicherten sich Rang acht.
Flavis war mit sieben Jahren der jüngste vierbeinige Starter in der zehnköpfigen Gruppe der Finalisten, die allesamt bereits acht Jahre alt waren.

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr