Sportnews

Preis der Besten Sichtung: Die Paare aus Westfalen für Hagen

Ist bei der Sichtung für die Ponyreiter dabei: Coralie Zumbansen und ihre Stute Amicelli. Foto: A. González

 Der „Preis der Besten“ ist eines der wichtigsten Nachwuchsturniere Deutschlands, Sichtung für die Nachwuchs-Europameisterschaften und somit eine wichtige Station für ambitionierte Talente. Für junge Dressurreiter aus der nördlichen Hälfte Deutschlands steht die Sichtung zum Preis der Besten am 9. und 10. April in Hagen am Teutoburger Wald an. Diese Paare aus Westfalen sind dabei:

Children (U14)
Lotta Plaas (Sassenberg) mit Balsamico
Sophie Bayer (Senden) mit Rock of Stars
Johanna Wittmann (Lienen) mit Akardio

Pony
Sophie Luisa Duen (Bad Oeynhausen) mit Del Estero NRW und DSP Cosmo Royale
Hannah-Charlotte Isbruch (Castrop-Rauxel) mit Dabia Dior
Lotta Plaas (Sassenberg) mit Schelenburgs Dubai
Coralie Zumbansen (Coesfeld) mit Amicelli

Junioren
Lana-Pinou Baumgürtel (Nottuln) mit ZINQ Founder FH und ZINQ Emma FH
Shona Benner (Billerbeck) mit Schöne Scarlett
Vivien Borgmann (Ostbevern) mit Eyecatcher und Especially
Etienne de Sainte Fare (Salzkotten) mit Sainte‘s Denpasar
Mette Schön (Porta Westfalica) mit Maditha

Junge Reiter
Lucie-Anouk Baumgürtel (Nottuln) mit ZINQ Hugo FH und ZINQ Farlana FH
Anna Middelberg (Glandorf) mit Blickfang HC
Greta Busacker (Münster) mit Equitana‘s Firlefanz und Freudentänzer
Anna Kappelhoff (Schöppingen) mit Quartermain
 

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr