Namen & Nachrichten

Signal Iduna Cup in Dortmund abgesagt

 Nachdem 2020 der Signal Iduna Cup während des Turniers abgebrochen werden musste, gibt der Veranstalter Escon Marketing nun bekannt, dass auch die Auflage 2021, die für den 9. bis 12. Dezember geplant war, nicht stattfinden kann.

In einer Presseerklärung heißt es unter anderem:

„Die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie mit steigenden Inzidenzen lässt derzeit keine sichere Planung für die Besucherwerbung und den Aufbau des Turniers zu. Insbesondere in der Endphase der Vorbereitung benötigen Veranstalter und Westfalenhalle absolute Sicherheit hinsichtlich der Durchführung der Veranstaltung. (...) In den kommenden Monaten werden dann die Perspektiven und Planungen für 2022 und 2023 besprochen. Karteninhaber/inhaberinnen wenden sich bitte bezüglich der Rückabwicklung der Ticketgelder an die jeweilige Vorverkaufsstelle, wo die Tickets erworben wurden.“

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr