Sportnews

Turnierwochenende 11. bis 13. Januar 2013

 Die wichtigsten Ergebnisse vom Turnierwochendende 11. bis 13. Januar:

Basel/Schweiz

Basel in der Schweiz war am letzten Wochenende Schauplatz eines internationalen Fünf-Sterne-Springturniers. Das Hauptereignis, den mit umgerechnet 372.000 Euro dotierten „Großen Preis“, gewann die Portugiesin Luciana Diniz auf dem Lifestyle-Sohn Lennox. Auf Platz vier folgte die italienisch-westfälische Kombination Emanuele Gaudiano und Cocoshynsky von Cornet Obolensky-Popcorn (Z.: Dieter Meier, Plettenberg). Der in Münster ansässige Ire Denis Lynch ritt den Argentinus-Sohn All Star hier auf Platz zwölf nachdem die beiden in einer der Qualifikationen Dritte gewesen waren. Der Sieg in dieser Prüfung ging an Ludger Beerbaum, Riesenbeck, und Chaman von Baloubet du Rouet. Im „Championat von Basel“, das gleichzeitig ebenfalls eine Qualifikation zum „Großen Preis“ war, ritt Christian Ahlmann, Alt Marl, Taloubet Z von Galoubet A auf Platz fünf. Als Neunter folgte sein Vereinskamerad Markus Renzel im Sattel des Corrado I-Sohnes Cassydy. Jeweils eine Prüfung des Rahmenprogramms gewann Christian Ahlmann auf Asca Z von Askari bzw. Little Lady Z von Laptop, die er noch einmal auf Platz fünf ritt. Marcus Ehning, Borken, und Sabrina von Sandro Boy gingen einmal als Vierte auf die Ehrenrunde und Markus Renzel trug sich auf Chico von Cordobes I-Monsieur AA (Z.: Josef Altenrichter, Salzkotten) einmal als Fünfter in die Platzierungsliste ein.

Abu Dhabi/Vereinigte Arabische Emirate

Den „Großen Preis“ des Drei-Sterne-Weltcup-Turniers in Abu Dhabi in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewann der Türke Oemer Karaevli auf Dadjak ter Puttenen von Toulon. In einer Prüfung des Rahmenprogramms ritt Abdullah Al Sharbatli aus Saudi-Arabien den Raphael-Romancier-Sohn Rastellie (Z.: Jürgen Kellermann, Wagenfeld) auf den zweiten Rang.

Drachten/Niederlande

Ein internationales Drei-Sterne-Springturnier fand am letzten Wochenende im niederländischen Drachten statt, nachdem am Wochenende zuvor dort alles im Zeichen der Dressurreiter stand. Den „Großen Preis“ gewann die Australierin Amy Graham auf Bella Baloubet von Baloubet du Rouet. Bester Deutscher war Lars Nieberg, ab 1. März Betriebsleiter auf Gut Berl in Sendenhorst, auf der Larenco-Grandeur-Tochter Leonie W. (Z.: Hubert Waning, Vreden) als Siebter. In einer der internationalen Rahmenprüfungen hatte das Paar zuvor Rang acht belegt. Felix Haßmann, Lienen, ging mit Cayles von Casall einmal als Sechster auf die Ehrenrunde, bevor er Latent H von Lianos in einem Springen für die Nachwuchs-Youngster auf Rang drei ritt. Das Finale für die Pferde dieser Altersklasse beendete Tim Rieskamp-Goedeking, Steinhagen, auf La Scala von Larson-Phantom (Z.: Heiner Rohmann, Marl) als Zweiter.

Weikersdorf/Österreich

Den Grand Prix de Dressage des nationalen Dressurturniers im österreichischen Weikersdorf gewann der Niederländer Marcel Schoenmakers auf Glock’s Grandioso von Grosso Z-Palisandergrund (Z.: Willi Hillebrecht, Neunkirchen), nachdem die beiden in der Intermédiaire II Zweite gewesen waren. Platz drei im Grand Prix sicherte sich die ebenso wie Marcel Schoenmakers in Österreich ansässige Britin Julia Coppard-Dornig auf Benneton’s Riocco von Rockwell-Renoir I (Z.: Wilhelm Brinkmann, Nottuln).

Ankum

Mit seinem ersten Dressurturnier startete der Ankumer Dressur-Club am letzten Wochenende in die Saison. Die Herforderin Maria Kaldewei gewann auf ihrer Diamond Hit-Tochter Die Süsse sowohl den Kurz Grand Prix als auch eine Intermédiaire II. In beiden Prüfungen zweitplatziert waren Senta Kirchhoff, Iserlohn, und Wildlife von White Star. Im Kurz-Grand Prix sicherte sich die Dortmunderin Monika Hüppe mit La Luz T von Lord Sinclair I Platz drei, in der Inter II war Jürgen Höfler, Westbevern, mit Chica Noble von Chico’s Boy drittplatziert. Im Nachwuchs-Grand Prix, den der Reiter mit Flavio Go von Maizauber gewann, kamen die beiden auf Platz zwei. Die für den RSC Osnabrücker Land aktive Chinesin Lina Liu belegte auf Don Dinero von Donadoni-Piquet (Z.: Walter Kuhn, Kalletal) in der Intermédiaire I Platz zwei nachdem das Paar eine Abteilung der Dressurprüfung der Kl. S gewonnen hatte. Drittplatziert in der Inter I und in der anderen Abteilung der Dressurprüfung der Kl. S war Mandy-Julia Mansmann, Hattingen, auf Edward Louis B von Ehrentanz I-Donnerschlag (Z.: Theo Berthold, Castrop-Rauxel). Platz zwei im Prix St. Georges war das Ergebnis für Vivian Scheve, Dortmund, und Bellheim von Belissimo M-Warkant (Z.: Hans Lugge, Mülheim) und Theresa Vosskötter, Ostbevern, erreichte dieselbe Platzierung in einer Dressurprüfung der Kl. S auf Hy Harley von Hofrat.

Damme

Die einzige Springprüfung der Kl. S im Reitsportzentrum Damme gewann der für Versmold aktive Ungar Balazs Krucso auf KN Ally von Arpeggio-Polydor (Z.: Klaus Brökelmann, Delbrück).

Katja Schulze Topphoff

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr