Sportnews

Vier neue westfälische Meister

Die vier westfälischen Fahrmeister (v.l.): Michael Bügener, Klaus Tebbe, Heinrich Kemper und Sandra Schäfer. (Foto: S. Wiemann)

 Am Sonntag wurden auf dem Fahrplatz des RV "Gustav Rau" Westbevern vier neue westfälische Meister geehrt. In der Meisterschaft der Zweispänner Pferde setzte sich Heinrich Kemper vom Fahr- und Reitverein Wettringen durch. Er verwies in der kombinierten Prüfung der Klasse M Andre Schücker vom RV Südlohn-Oeding und Franz Weitkamp vom Kutschenclub Altenberge auf die Medaillenränge.

Bei den Einspänner-Fahrern siegte Klaus Tebbe mit seinem Westfalenwallach Falko. Für den Fahrer vom RV Neuenkirchen war es der dritte Meistertitel. Peter Reibrich von der FSG Westfalen wurde Zweiter vor Heinz Heitkötter vom RV Neuenkirchen. 

Bei den Pony-Einspännern siegte Sandra Schäfer ebenfalls zum dritten Mal in Folge. Die Fahrerin von der FSG Westfalen hatte ihren Nemo angespannt. Auf Platz zwei kam hier Lars Heidotting vom RV Emsdetten mit Dr. Bob. Dritter wurde Peter Reibrich mit Duke. 

In der Westfälischen Meisterschaft der Pony-Zweispänner setzte sich Michael Bügener vom RV Emsdetten durch. Silber ging an Franz-Josef Dinkhoff und Bronze gewann Lokalmatador Michael Gausepohl vom RV Westbevern. 

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr