Namen & Nachrichten

Vier Reiterinnen aus Westfalen erhalten Tierschutzpreis

Unter anderem erhielt Ulrike Bruns aus Münster dem BMEL-Tierschutzpreis. (Foto: S. Lafrentz)

 Seit 2014 werden Reiter für ihren herausragend pferdefreundlichen Umgang sowie das besonders pferdegerechte Reiten während des Bundeschampionats mit dem BMEL-Tierschutzpreis ausgezeichnet. Mit dem Preis soll zum einen der Fokus auf die besonders positiven Beispiele auf den Vorbereitungsplätzen gerichtet werden. Zum anderen soll für einen pferdegerechteren Umgang mit Pferden in Freizeit und Sport geworben werden.

Folgende Reiter aus Westfalen wurden ausgezeichnet:

Stefanie Ahlert aus Greven, dreijährige Reitpferde Hengste

Lea Katharina Strothmann aus Welver, fünfjährige Dressurponys

Hannah Kosanetzki aus Werne, fünfjährige Springponys

Ulrike Bruns aus Münster, fünfjährige Springpferde

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr