Namen & Nachrichten

Weltcup in s'Hertogenbosch in letzter Minute abgesagt, innovative Lösungen für westfälische Eliteauktion

 Eigentlich sollte das Turnier Indoor Brabant in s'Hertogenbosch gestern als "Geisterveranstaltung" ohne Zuschauer beginnen. Doch eine neue Anweisung der niederländischen Regierung, nach der alle Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen nicht mehr stattfinden dürfen, machte auch diesen Plan zunichte. Die Reiter reisten inzwischen ab.

Wegen des dynamischen Verlaufs der Corona-Pandemie häufen sich die Absagen und Terminverschiebungen. So werden für die beiden ersten Etappen der Global Champions Tour in Mexiko City und Miami Beach neue Termine gesucht. Auch "Horses & Dreams" in Hagen steht auf der Kippe und wird keinesfalls in gewohntem Rahmen durchgeführt werden - wenn überhaupt. Die Messe HansePferd Hamburg ist abgesagt.

Neue Wege wegen der Corona-Krise geht das Westfälische Pferdestammbuch. Um den Kunden zu ermöglichen, die persönliche Anreise zur Eliteauktion am 5. April zu vermeiden, gibt es die Möglichkeit, ab dem 24. März, 10 Uhr und dem 4. April, 20 Uhr, ihr Gebot auf ihren Favoriten in der Kollektion abzugeben.

Am 23. März ab 18 Uhr präsentierten sich alle Pferde im Rahmen einer Sonderschau, die bei www.ClipMyHorse.TV live übertragen wird. Parallel zum Online Pre-Auctionstart am 24. März können die Auktionspferde in Münster-Handorf ausprobiert werden, alternativ kann der ebenfalls neue Testreiterservice genutzt werden. Die Abschlusspräsentation findet am Auktionstag, 5. April, um 10 Uhr statt. Auch sie kann auf der Internetplattform ClipMyHorse live mitverfolgt werden.

Mit dem Ende der „Pre-Auction“ beginnt in der Halle des Pferdezentrums am 5. April um 14 Uhr die Auktion, bei der für jedes Pferd das jeweils höchste online abgegebene Gebot als Startgebot aufgerufen wird. Wird live in der Halle oder telefonisch kein höheres Gebot abgegeben, erhält der Höchstbietende der Pre-Auction vom Abend davor den Zuschlag.

Für mehr Informationen steht das Team des Westfälischen Pferdestammbuchs um Auktions- und Vermarktungsleiter Thomas Münch +49(0) 170 5649051, Florian Buck +49(0) 172 7221394 (Dressurpferde und Reitponys) und Carsten Lenz +49(0) 173 5367568 (Springpferde) zur Verfügung.

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr