Namen & Nachrichten

Westfale Clooney wegen Kolik operiert

Martin Fuchs bangt um seinen Clooney. (Foto: S. Lafrentz)

 Der Schweizer Springreiter Martin Fuchs musste sein Spitzenpferd, den Westfalen Clooney von Cornet Obolensky-Ferragamo (Z.: Bernd Richter, Ladbergen) am 5. April wegen einer Kolik operieren lassen. Das gab Fuchs auf seiner Homepage bekannt.

„Clooney ist nach der Vollnarkose wieder auf den Beinen. Die ersten Tage nach der OP sind wichtig für seinen Heilungsverlauf. Wir alle drücken meinem Liebling die Daumen und hoffen auf eine vollständige Genesung“, postete Fuchs nach der OP.

Erst vor Kurzem hatten Clooney und Martin Fuchs die beiden Fünf-Sterne-Springen in Zürich und Basel gewonnen.

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr