Namen & Nachrichten

Westfale Dembelé bester Springhengst in Münster-Handorf

 Die zweite Sportprüfung für vier- und fünfjährige springbetonte Hengste im westfälischen Pferdezentrum in Münster ist zu Ende. Unangefochtener Sieger in der Gruppe der Vierjährigen ist der Westfale Dembelé von Diamant de Semilly-Cornet Obolensky aus der Zucht des Gestüts Zhashkov in der Ukraine. Der vom Gestüt Ligges in Ascheberg ausgestellte Hengst erhielt die gewichtete Endnote 9,03.

Im Feld der sechs Hengste traten zwei weitere Westfalen an. Auch sie bestanden ihre Prüfung. Der L‘Unica-Stakkato-Sohn Lanzardo aus der Zucht von Heinrich Ramsbrock in Menslage beendete den Test mit der Note 7,86. Ausgestellt hatte ihn das Gestüt Massener Heide in Unna. Lupidor Gold von Lordanos-Pavarotti van de Helle (Z.: Hartwig Rellensmann, Extertal) erhielt die Endnote 8,27. Ihn hatte Reinhard Geers aus Borken zur Prüfung angemeldet.

Bei den fünfjährigen Springhengsten traten neun Kandidaten an. Die höchste Note erhielt der Holsteiner Catch von Colman. Angemeldet hatte den Schimmel der Holsteiner Verband. Catch beendete den Test mit der Note 9,39.

Einziger Westfale im Feld war Cinema von Chin Win-Dinard L aus der Zucht von Susanne Schlütermann aus Lüdinghausen. Der Hengst wurde vom Gestüt Sprehe in Löningen ausgestellt und erhielt die Endnote 8,40.

In beiden Gruppen bestanden alle Hengste die Sportprüfung, kein Hengst fiel aus. go

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr