Namen & Nachrichten

Westfalens Ausbilder treffen sich

Bei der 12. Westfälischen Ausbildertagung geht es um das Wohlergehen von Lehrpferden in Reitbetrieben (Foto: J. Toffi/PV)

 Am kommenden Samstag, den 29. September, treffen sich Westfalens Ausbilder in der Westfälischen Reit- und Fahrschule in Münster. Das Wohlfühlen der (Lehr-)Pferde steht im Fokus der 12. Westfälischen Ausbildertagung. Moderiert von Schulleiter Jörg Jacobs befasst sich die Tagung mit den vielfältigen Faktoren, die dazu führen, dass es den Schulpferden gut geht - weil sie nur dann einen guten Job machen können. Die Teilnehmer bekommen Tipps für den Proberitt, die Kaufentscheidung und für die Elemente der sorgfältigen Ausbildung. Es wird über den ersten Einsatz, den Alltag und den notwendigen Ausgleich gesprochen. Und es geht ums Management, denn jedes Lehrpferd braucht auch einen Kümmerer. Schließlich stehen aber auch die betriebswirtschaftlichen Aspekte auf der Tagesordnung und was sie mit dem Wohl der Pferde zu tun haben. Nach der Mittagspause, in der die Teilnehmer Zeit für einen Imbiss, für einen Bummel über den Infomarkt und für kollegialen Austausch haben, beginnt der Praxisteil. Wie erarbeitet man nun eigentlich Gelassenheit und Zuverlässigkeit im Alltag mit den Pferden? Im letzten Block der Tagung kommen die Teilnehmer selbst zu Wort. Sie tauschen sich darüber aus, was sie als Trainer im Ausbildungsalltag alles tun, um das Wohl der Pferde im Blick zu haben und um diesen Gedanken auch an ihre Schüler zu vermitteln.

Die Ausbildertagung in Münster beginnt ab neun Uhr mit dem Check-in. Die Eröffnung ist um 10 Uhr. Die Tagung endet gegen 16.30 Uhr mit einem Rückblick und der Verabschiedung. Die Teilnahmegebühr (inklusive Imbiss) beträgt 40 Euro (Kursnummer 30-8340).

Kontakt: Berit Isbruch, Tel. 02 51- 39 00 33 12, Mail: isbruch(at)pv-muenster.de

Archiv

Alle Meldungen aus der Rubrik "Namen & Nachrichten"

mehr