Pferd des Monats

1215 Pd M
Foto: K.-H. Frieler
Comme il faut

Züchter: Ludger Beerbaum, Riesenbeck
Reiter: Marcus Ehning, Franz-Josef Dahlmann jun.

Hocherfolgreicher Sportler und Vererber

Schon als junges Pferd machte der Sohn von Ludger Beerbaums legendärer Ratina Z von sich reden, als er unter seinem damaligen Reiter Franz-Josef „Peppi“ Dahlmann, neben zahlreichen Siegen und Platzierungen in Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M 2010, Vize-Weltmeister der fünfjährigen Springpferde im belgischen Lanaken wurde. Ein Jahr später sicherte er sich in Warendorf den Titel „Vize-Bundeschampion“ in der Altersklasse der Sechsjährigen.
Mitte des Jahres 2013 übernahm Marcus Ehning den gekörten Hengst, der mit ihm bereits im selben Jahr erste internationale Platzierungen vorweisen konnte. Höhepunkte in der bisherigen gemeinsamen Laufbahn waren der zweite Platz im Großen Preis in Dortmund 2014, der dritte Rang im Großen Preis des Fünf-Sterne-Nationenpreis-Turniers im niederländischen Rotterdam im Juni 2015 und natürlich der dritte Platz in der Wertungsprüfung der Global Champions Tour in Rom drei Monate später. Hocherfolgreich starteten Marcus und Comme il faut auch in die beiden ersten Qualifikationen der Weltcup-Saison 2015/16. In Oslo in Norwegen wurden sie hervorragende Vierte und eine Woche später folgte im finnischen Helsinki ein toller sechster Rang.  Schon als junges Pferd machte der Sohn von Ludger Beerbaums legendärer Ratina Z von sich reden, als er unter seinem damaligen Reiter Franz-Josef „Peppi“ Dahlmann, neben zahlreichen Siegen und Platzierungen in Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M 2010, Vize-Weltmeister der fünfjährigen Springpferde im belgischen Lanaken wurde. Ein Jahr später sicherte er sich in Warendorf den Titel „Vize-Bundeschampion“ in der Altersklasse der Sechsjährigen.
Mitte des Jahres 2013 übernahm Marcus Ehning den gekörten Hengst, der mit ihm bereits im selben Jahr erste internationale Platzierungen vorweisen konnte. Höhepunkte in der bisherigen gemeinsamen Laufbahn waren der zweite Platz im Großen Preis in Dortmund 2014, der dritte Rang im Großen Preis des Fünf-Sterne-Nationenpreis-Turniers im niederländischen Rotterdam im Juni 2015 und natürlich der dritte Platz in der Wertungsprüfung der Global Champions Tour in Rom drei Monate später. Hocherfolgreich starteten Marcus und Comme il faut auch in die beiden ersten Qualifikationen der Weltcup-Saison 2015/16. In Oslo in Norwegen wurden sie hervorragende Vierte und eine Woche später folgte im finnischen Helsinki ein toller sechster Rang. Katja Schulze Topphoff

1215 Pd M Abstammung