Porträts

Sportstall mit Konzept

Julia, Emma, Mario und Anabell Maintz (v. li.) mit der westfälischen Schimmelstute Diacalida von Diarado und Bundeschampionats- finalist Delestre von Diarado sowie die beiden Mitarbeiterinnen und die Praktikantin. Foto: Dr. J. Wiedemann

Er ist amtierender Westfalenmeister der Senioren mit Dreamland, mit Mammut stellte er den aktuellen Westfalen-Champion der vierjährigen Springpferde, er ist sowohl beim Bundeschampionat als auch in internationalen Springprüfungen erfolgreich wie auch als Züchter und Aussteller von international gefragten Auktionsfohlen und Auktionspferden. Mit 23 Jahren hat er das Goldene Reitabzeichen verliehen bekommen. Über 200 Siege und Platzierungen in nationalen S*- bis S***-Springen stehen auf seinem Konto. Mit nur 31 Jahren hat Mario Maintz im Pferdesport und Business bereits sehr viel erreicht – und arbeitet weiter zielgerichtet am Erfolg.
Fest verwurzelt ist er dabei in Westfalen: Seit einem Jahr managt der gebürtig aus Hamm stammende Springreiter gemeinsam mit seiner Verlobten Julia (36) einen eigenen Turnier-, Ausbildungs-, Handels- und Zuchtbetrieb. Gepachtet hat das Paar die Reitanlage der Familie Morsell in Altenberge bei Münster. „Das Münsterland ist das richtige Fleckchen für uns – einfach top für den Pferdesport“, sagen die beiden. 40 Fensterboxen und drei Ausläufe mit 400 qm Fläche direkt am Stall stehen zur Verfügung. Zudem acht Hektar Land, die als Weide und zur Heugewinnung dienen.
Und um das gemeinsame Glück noch zu toppen, sind Julia und Mario Mitte August Eltern der kleinen Anabell geworden, die nun gemeinsam mit ihrer älteren Schwester Emma (10) das Leben der Familie bereichert. Der Wohnort der vier ist in Laer.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 11/2020 von Reiter & Pferde in Westfalen

Zur Heftbestellung