Porträts

Abschluss mit Glanznote

0216 Katharina Bo  hnke
Katharina mit ihrem Erfolgspferd Quo Vadis und Husky-Hündin Bailey. Foto: A. Jandke

Katharina Böhnke aus Werne hat 2015 als deutschlandweit Jahrgangsbeste ihre Prüfung zur ­Pferdewirtin für klassische Reitausbildung bestanden. Zurzeit trainiert sie in der Reitanlage Gripshöver in Werne.
Als auszubildende Pferdewirtin mit dem Schwerpunkt Reiten beendete Katharina Böhnke ihre Prüfung mit der Glanznote 1,38. Die aus Werne stammende Reiterin hatte ihre Lehrzeit zuvor bei Ausbilder Philip Worch in Hattingen absolviert. Für ihre herausragende Leistung erhielt sie anlässlich der feierlichen Ehrung aller Absolventen des Jahres 2015 im vergangenen November in Warendorf nicht nur die Stensbeck-Plakette, sie wurde auch mit einem neuen Förderpreis belohnt. Denn die 22-Jährige aus Werne ist dank ihrer glanzvollen Leistung mit tollen Noten Deutschlands beste Pferdewirtin 2015!
Dabei war Katharina gar nicht von vornherein hundertprozentig auf eine  Zukunft mit Pferde-Job fixiert. Denn Katharina wusste, dass der Beruf Pferdewirt ein „Knochenjob“ ist, der zudem nicht nach acht Stunden Tagesarbeit endet. Und trotzdem lag der Bezug zum Ausbilder für Pferdesport in der Familie, denn Katharinas Mutter Christiane Böhnke ist selbst gelernte Pferdewirtin. Sie hat seinerzeit bei keinem Geringeren als Altmeister Johann Hinnemann ihre Lehre absolviert.  Katharina jedenfalls gönnte sich nach dem Abitur zunächst ein ganz privates Jahr, das sie mit Urlaub und Reiten füllte.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 2/2016 von Reiter & Pferde in Westfalen.