Porträts

Mit Disziplin und Ehrgeiz

Portraet Foerster
Lisa-Marie Förster mit ihrem derzeitigen Toppferd Columbo.

Die Affinität zur Vielseitigkeit hat Lisa-Marie Förster von Hause aus. Ihre tollen Erfolge hat sie sich mit Disziplin, Ehrgeiz und natürlich ­einer großen Portion Talent erarbeitet.
Bei Familie Förster in Ahlen dreht sich alles ums Buschreiten. Das war schon bei den Eltern so, das ist so bei Lisa-Marie und ihrer jüngeren Schwester Linda. Die 18-jährige Lisa-Marie hat schon eine beachtliche Sammlung von Titeln zusammen: Mit der Stute Sunny Girl von Houston aus der Zucht ihres Großvaters Walter Förster siegte sie 2008 sowohl im ­Einzel als auch mit dem Team beim bundesweiten Wettbewerb „Goldene Schärpe“. Mit ihrem Pony Da Vinci K von Durello war sie Siegerin im westfälischen Nachwuchschampionat der Springreiter, mit Lucky Boy von Laudabilis-Sir Chamberlain, ebenfalls aus der Zucht ihres Großvaters, war Lisa-Marie zweimal Deutsche Vizemeisterin der Junioren-Vielseitigkeitsreiter. Mit ihm wurde sie auch im vergangenen Jahr Westfälische Meisterin der Junioren. Gerade kam sie mit der Bronze­medaille von den Deutschen Vielsei­tigkeitsmeisterschaften aus Kreuth zurück, erstmals in der Altersklasse der Jungen Reiter. Ihr Partner war der zwölfjährige Holsteiner Columbo von Cassone-Mytens xx, der ihrem Vater Martin Förster gehört.