Porträts

Engagement für die Jugend

0415 Vereinsausbilder
Hubert Teworte und einige seiner Schüler. Foto: L. Grabow

Hubert Teworte ist für die Jugendlichen des RV Südlohn-Oeding viel mehr als nur der Reitlehrer. Er unterstützt sie beim Pferdekauf, Mannschaftswettkämpfen oder Meisterschaften und hat stets ein offenes Ohr.
Seit 36 Jahren engagiert sich Hubert Teworte als Reitlehrer im RV Südlohn-Oeding. „Ich denke noch lange nicht daran aufzuhören“, erzählt der 65-jährige. Das würden ihm die Jugendlichen des Reitvereins wahrscheinlich auch übel nehmen. Denn ihm haben sie viele Einzel- und vor allem Mannschaftserfolge zu verdanken.
Viermal pro Woche steht Hubert Teworte in der Reitbahn und unterrichtet Dressur und Springen. Seine Schüler wissen, worauf es dem erfahrenen Trainer ankommt: Pünktlichkeit und eine saubere Ausrüstung. Außerdem ist es Teworte wichtig, Fehler immer zuerst beim Reiter zu suchen. „Besonders den Sitz und die Einwirkung möchte ich bei jedem Schüler optimieren“, erklärt er. Im Springunterricht achtet er besonders auf den Stil. „Zu meiner Zeit hieß es noch: Hauptsache drüber. Das ist natürlich nicht der richtige Weg“, so Teworte. An den Unterrichtsstunden nehmen Vereinsmitglieder jeden Alters teil, sein Hauptaugenmerk liegt jedoch auf den Jugendlichen. Auf die starke Jugendabteilung im Verein ist er stolz: Unter den 400 Vereinsmitgliedern befinden sich 150 Jugendliche unter 18 Jahren.„Sie sind unsere Zukunft“, beschreibt Teworte seine Passion zu der Jugendarbeit. Auch die Vorbereitung auf Mannschaftswettkämpfe und die Vorstellung und Betreuung auf den Turnieren übernimmt der Reitlehrer.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 04/2015 von Reiter & Pferde in Westfalen.