Termine

Sitzschulung und Physiotherapie für Reiter

Sitzschulungen sind hilfreich für alle, die Spaß am Reiten haben und ihren Sitz weiterentwickeln möchten. Sie sind eine Ergänzung zum professionellen Reitunterricht und eine Präventionsmaßnahme gegen Alltagsstress. Die Physiotherapeutin Carina Klausewitz bietet Reitern eine Sitzanalyse zuzüglich individueller Übungen. Möglichkeiten sind zum Beispiel Einzeleinheiten, Wochenendlehrgänge, Tageslehrgänge, Gruppencoachings, Turnierbetreuung oder Sitzschulungen als Ehrenpreise für Vereinsturniere. www.physiositzschulungck.de

Termine

Die mit den Pferden spricht

Prinzessin Emmy von Kandis lebt auf einem Schloss mit ihrer Familie und 26 fantastischen Pferden. Sie hat die außergewöhnliche Fähigkeit, mit Pferden zu sprechen. Doch dann zieht ihre hinterlistige Cousine Gizana ins Schloss ein und macht ihr das Leben schwer. Emmy versucht, ihr magisches Geheimnis zu bewahren. Sie muss eine schwere Prüfung bestehen, um ihre Gabe nicht zu verlieren. Falls sie versagt, kann sie nie wieder mit Pferden sprechen und verliert ihre besten Freunde. Wird sie es schaffen?
„Prinzessin Emmy“ ist ein Film, der von Freundschaft, Mut und Entdeckergeist erzählt. Am 28. März startet er bundesweit in den Kinos.

Termine

Weltcup-Finale Springen und Dressur

Schlusspunkt der internationalen Hallensaison ist das Weltcup-Finale der Dressur- und Springreiter. In diesem Jahr reisen die weltbesten Viereck-Spezialisten und Parcours-Athleten vom 3. bis 7. April nach Göteborg. www.gothenburghorseshow.com

Termine

Pferdesignale richtig deuten

„Ach, wenn mein Pferd bloß sprechen könnte…“, seufzen viele Pferdebesitzer. Doch selbst wenn das Pferd nicht in Worten spricht, kommuniziert es ständig. Die Herausforderung für den Menschen liegt darin, diese Signale richtig zu deuten. Am 4. April ist die auf Pferde spezialisierte Verhaltensforscherin Dr. Margit Zeitler-Feicht von der Technischen Universität München im Deutschen Pferdemuseum in Verden zu Gast und gibt in ihrem Vortrag einen Einblick in die wichtigsten Ausdruckselemente des Pferdes und ihre ­Bedeutung. Beginn: 19.30 Uhr. www.dpm-verden.de

Termine

15. Pfingstturnier in Münsters ­Rieselfeldern

Seit 15 Jahren richtet der RV Zum Rieselfeld zu Pfingsten sein Vielseitigkeitsturnier aus. In diesem Jahr kann der Veranstalter den Teilnehmern und Besuchern den neuen Richterturm präsentieren. Neu ist auch das „Speedderby“, ein Zweiphasen M**-Springen über Naturhindernisse am Sonntagnachmittag. Die frühere Einschränkung, dass zwingend der Geländeritt geritten werden musste, entfällt in diesem Jahr. So möchte der Verein außer den Vielseitigkeitsreitern auch Spring- und Dressurreiter ansprechen. In diesem Jahr macht zudem erstmals der „Tholicup“, eine Turnierserie aus dem Rheinland, in Westfalen Station. Die A-Vielseitigkeit richtet sich an Ü 22-Reiter der Leistungsklassen 5 und 6. www.reitverein-zum-rieselfeld.de

Termine

Pferdefütterung und Weide­management

Die Landwirtschaftskammer NRW bietet in Haus Riswick zwei Seminare zur Pferdehaltung an:

  • 4. April: Bedarfsgerechte Pferdefütterung
  • 17. Mai: Grundlagen für das Management der Pferdeweide

Info und Anmeldung: Tel. 0 28 21/99 61 31, www.riswick.de

Termine

Shows im Westfälischen Pferdemuseum

  • 7. April: Reiten im Damensattel
  • 14. April: Einzigartig in Europa - Dülmener Wildpferde
  • 21. April: Westernreiten
  • 28. April: Pferde-Anatomie leicht gemacht

Die Vorführungen finden um 11.30 Uhr und 13.30 Uhr in der Arena des Westfälischen Pferdemuseums statt und dauern jeweils 20 Minuten. Der Besuch der Pferdeshows ist im Zooeintritt enthalten.
www.pferdemuseum.de

Termine

Die Alten Meister

Im Rahmen der Seminarreihe „Die Alten Meister“ wird die westfälische Olympiareiterin Helen Langehanenberg am 8. April im Reitstall Hilgershof in Neuss referieren. Sie spricht über das Thema „Dressurtraining mit Technik, ohne Kraft“. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, um Anmeldung wird gebeten. Info und Anmeldung: www.henning-reitevents.de

Termine

Züchterfortbildung

Die Tierklinik Karthaus lädt alle interessierten Züchter zu einer kostenlosen Fortbildungsveranstaltung rund um die „Gynäkologie des Pferdes“ am 10. April um 16.30 Uhr in die neuen Tagungsräume des Tierärztlichen Kompetenzzentrums Karthaus GmbH in Dülmen ein. Im Mittelpunkt stehen die Impfprophylaxe im Zuchtbestand, die Besamung mit Frisch- und Tiefgefriersperma, die Trächtigkeit und Geburt und das neugeborene Fohlen. Die Referenten Dr. Henrike Lagershausen (FN), Dr. Kim Spilker, Dr. Jutta Sielhorst und Dr. Ines Kretschmer stehen bei einem Imbiss im Anschluss an die Vorträge auch für individuelle Fragestellungen zur Verfügung. Anmeldung bis 7. April an: w.stippel(at)tierklinik-karthaus.de, www.tierklinik-karthaus.de

Termine

Deutsches Championat der Berufsspringreiter

Vom 11. bis 14. April richtet der RV Bad Oeynhausen das Deutsche Championat der Berufsreiter im Springen aus. Der Veranstalter rechnet auch diesmal mit einem prominenten Starterfeld. In den vergangenen Jahren ritten Weltmeister und Olympiasieger, die besten Berufsreiter aus ganz Deutschland und die talentiertesten Nachwuchsstars im Sielpark über die Hindernisse. Zu den Highlights der viertägigen Veranstaltung zählen das Finale im Berufsreiterchampionat am Samstag – ein S-Springen der besten drei Reiter mit Pferdewechsel – sowie der Große Preis am Sonntagnachmittag. Turnierbesucher dürfen sich über freien Eintritt an allen Tagen freuen. Von der Terrasse des Bewirtungszelts lässt sich der Pferdesport live verfolgen, während man das Ambiente genießt und kulinarische Köstlichkeiten zu sich nimmt. www.rv-badoeynhausen.de

Termine

Internationaler Fahrsport in Wettringen

Vom 11. bis zum 14. April veranstaltet der Fahr- und Reitverein Wettringen sein Fahrturnier auf der Anlage am Sellener Weg. Der Verein bleibt als Veranstalter weiter in der schweren Klasse aktiv und bietet wieder Prüfungen im Rahmen eines CAI für Pferde-Ein- und Zweispänner sowie für Pony-Vierspänner an. Auf dem Programm stehen auch Prüfungen der Klasse E für Ein- und Zweispänner und der Klasse A für Ein- und Zweispänner. Die Teilnehmer der WBO-Dressurprüfungen erhalten auf Wunsch Tipps zur Anspannung und zur Handhabung von Pferd und Wagen durch einen Richter auf dem Vorbereitungsplatz.
Der Münsterländer Mannschaftscup geht in Wettringen in eine neue Runde. Er soll durch die Bildung von Mannschaften im Fahrsport den Teamgeist und das Zusammengehörigkeitsgefühl fördern.
Info und Ausschreibung: www.muensterlaender-mannschaftscup.de, www.turnierdienst–brinkmann.de, www.frv-­wettringen.de

Termine

PM-Exkursion Gestüt Westfalenhof

Die Persönlichen Mitglieder der FN (PM) bieten am 12. April eine Exkursion zum Gestüt Westfalenhof in Steinhagen an. Dort wird Gestütsleiter Sven Sudhölter die Anlage nebst aller Reitpferde und Deckhengste ­präsentieren. Beginn ist 15 Uhr. Info und Anmeldung: www.pferd-aktuell.de/seminare, Tel. 0 25 81/6 36 22 47

Termine

Fahrlehrgang mit Einachser

In einem Tagesseminar am 13. April in Augustdorf geht es um Einachser für Ponys und Pferde. Denn Einachser spalten die Fahrerwelt: Die einen schwören auf die leichte Handhabung und das geringe Gewicht, die anderen warnen vor mangelnder Balance und Unfallgefahr. Genau das kommt in diesem Seminar auf den Prüfstand: Gecheckt werden Ausrüstung, Anspannung, Bremsverhalten und Balance des Einachsers. Hauptreferent ist Heinrich Freiherr von Senden, Spezialist des Fahrens mit dem Einachser und Fachbuchautor. Franca Lange zeigt die Anwendung von Sieltec-Geschirren, ein Sattler informiert über Leder-Geschirre. Tierärztin Christine Kutscher referiert zum Einachser-Fahren aus tierärztlicher Sicht. Andrea Tigges-Angelidis präsentiert ihren zweispännig gefahrenen Sulky. Zudem sind zwei Hersteller mit ihren Kutschen vor Ort und beantworten Fragen rund um deren Konstruktion. Teilnehmer mit Gespann sind willkommen; Paddocks sind vorhanden. Samstag, 13. April, 10-16 Uhr, Veranstaltungsort: Lindenhof Rott, Haustenbeckerstraße 42, 32832 Augustdorf. Kosten: 60 bzw. 75 Euro. Info und Anmeldung: vorstand@ponyfreunde-lippe.de

Termine

Vielseitigkeitsturnier in Ostenfelde

Der RV Ostenfelde-Beelen bereitet sich auf das am 13. und 14. April stattfindende Vielseitigkeitsturnier vor. Das Turnier stellt zwei Tage lang den Nachwuchs in den Mittelpunkt. Im Rahmen des Turnieres finden zudem der Vorbereitungswettkampf für die Westfälische Meisterschaft der Junioren und Ponyreiter statt und der Vorbereitungswettkampf für die Goldene Schärpe. Ferner können in Ostenfelde Punkte für den Pott‘s Pokal und Junior Pott‘s Pokal gesammelt werden. Ein Großteil der Geländehindernisse wurde neu errichtet, andere entsprechend neuer Vorschriften angepasst. Die Reiter haben an zwei offenen Trainingswochenenden im Vorfeld die Möglichkeit, sich und ihre Vierbeiner an das Gelände zu gewöhnen.
www.rfv-ostenfelde-beelen.de

Termine

Fahren lernen mit Ponys

In dem Pilotprojekt „Fahren lernen mit Ponys“ vom Verein „Ponyfreunde Lippe“ können jetzt auch Erwachsene das Fahrabzeichen 5, den Kutschenführerschein und den Basispass mit Ponys erwerben. Bislang war das nur für Jugendliche unter 16 Jahre möglich. Das Projekt findet mit Blick auf geplante Änderungen der APO 2020 zugunsten von K-Ponys in der Fahrausbildung statt. Gefahren wird mit mehreren Shetlandpony-Gespannen ein- und zweispännig und auch mit Einachsern, die im Einsteiger-, Pony- und Distanzfahren beliebt sind. Der Kurs findet in den Osterferien vom 14. bis 28. April statt. Kursleitung: Sylvia Frevert, Trainerin Fahren (FN + VFD), Hippolini-Trainerin und Mitglied der IG Shetland, Ort: Ponyfreunde Lippe, Teut 3, 32683 Barntrup-Alverdissen. www.ponyfreunde-lippe.deInfo und Anmeldung: vorstand(at)ponyfreunde-lippe.de

Termine

Weltcup-Finale Voltigieren

Nach dreimaligem Gastspiel in Dortmund lockt das Weltcup-Finale Voltigieren in diesem Jahr ins französische Saumur. Vom 18. bis 21. April präsentieren sich die Finalisten im Einzel- und Doppelvoltigieren mit ihren Küren. Deutschland stellt mit drei qualifizierten Damen und sogar vier qualifizierten Herren die Hälfte des Starterfeldes und wird außerdem im Pas-de-Deux durch die Titelverteidiger Thorben Jacobs und Theresa Bresch vertreten. Aus Westfalen dabei ist Titelverteidiger Jannis Drewell aus Gütersloh.

Termine

Bundesvierkampf

Der Bundesvierkampf und der Bundesnachwuchsvierkampf machen vom 26. bis 28. April Station in Münchehofe bei Berlin. Zu bewältigen sind beim Bundesvierkampf ein 3 000-Meter-Geländelauf, 50-Meter-Freistilschwimmen, eine A-Dressur und ein A-Springen. Seit 2010 findet parallel zum Bundesvierkampf auch ein Bundesnachwuchsvierkampf statt. www.reitrevier.de

Termine

PM-Seminare in Westfalen

Die Persönlichen Mitglieder (PM) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) sind ein aktives Grüppchen! Sie organisieren regelmäßig zahlreiche Veranstaltungen. Hier kommen die Termine für April und Mai:

  • Balance in der Bewegung - der losgelassene Sitz des Reiters, mit Susanne von Dietze in Borken, 30. April, 18 Uhr
  • Heranführen von Pferd und Reiter an Geländehindernisse, mit Sophie Leube in Hamm, 16. Mai, 18 Uhr
  • Exkursion: Besuch bei den Dülmener Wildpferden in ­Dülmen-Merfeld. 17. Mai, 14 Uhr.

Info und Anmeldung: www.pferd-aktuell.de/seminare, Tel. 0 25 81/6 36 22 47

Termine

Junior Trophy im Sauerland

Die Sparkassen-Junior-Trophy für die junge Reiter aus dem Sauerland soll attraktiver werden. Für 2019 wurden daher folgende Änderungen beschlossen: Zugelassen zur Trophy sind Junioren der Leistungsklassen 4, 5 und 6. Geritten wird jeweils ein Stilspringen der Klasse A mit Stechen. Ausnahme ist das Turnier des RV Voßwinkel: Hier findet eine Qualifikationsspringen der Klasse A mit Stechen statt und anschließend das Finalspringen. Alle Prüfungen finden zur Primetime an den jeweiligen Sonntagen statt. Hier die Termine 2019:

  • 30. Mai bis 2. Juni, Hellefeld
  • 8. bis 10. Juni, Oeventrop
  • 29./30. Juni, Arnsberg-Müschede
  • 2. bis 4. August, Arnsberg-Holzen
  • 29. August bis 1. September, Arnsberg-Voßwinkel mit Finale

Termine

Westfälische Fahrmeisterschaften

Der RV Südlohn-Oeding ist 2019 Gastgeber der Westfälischen Fahrmeisterschaften. Vom 26. bis 28. April treffen sich auf der Anlage am Pingelerhook 26 in 46354 Südlohn die besten Fahrer der Anspannungsarten Ein- und Zweispänner, jeweils für Pferde und Ponys. Die Meisterschaften werden als kombinierte Prüfungen der Klasse M ausgetragen. Neben diesen Highlights steht zudem eine Eignungsprüfung für Fahrpferde Klasse A an, die als Qualifikation zu den Bundeschampionaten des Deutschen Fahrpferdes und des Schweren Warmbluts sowie als Qualifikation zum Moritzburger Fahrponychampionat 2019 dient. https://rv-suedlohn-oeding.de

Termine

Championat des Freizeitpferdes und Freizeitponys

Bereits am 1. Mai werden in Verden beim 11. bundesweiten Championat des Freizeitpferdes/-ponys die besten Allrounder Deutschlands ermittelt. Die Ausschreibung dafür ist ab sofort unter www.pferd-aktuell.de/freizeitpferdechampionat zu finden, dazu kleine Filme mit Tipps und Hinweisen zu den einzelnen Aufgaben. Die Teilnehmer treten in zwei Gruppen an: in einer für Nachwuchspferde und -ponys aller Rassen aus deutscher Zucht und einer für alle offenen Abteilung. Zu bewältigen sind fünf Teil-Wettbewerbe: Rittigkeits-Wettbewerb, Fremdreiter-Test, Grundgangartenüberprüfung und Verhalten in der Gruppe, Geländeparcours mit einzelnen kleinen Hindernissen sowie ein Gehorsamsparcours.

Termine

Schwerpunktthema „Die Reitschule“

Das Horse Competence Center Germany (HCCG) lädt Pferdebetriebe und Reitvereine zum fachlichen Austausch bei der „Fachrunde der Pferdebetriebe“ ein. Am 15. Mai 2019 findet auf dem Gestüt Osthoff in Georgsmarienhütte das Seminar mit dem Schwerpunktthema „Erfolgskonzept Reitschule“ statt. Die Referentin Ulrike Mohr - Trainern, Richterin und zweifache Pferdewirtschaftsmeisterin - betreibt sehr erfolgreich mittlerweile vier Reitschulen in Hessen, in denen wöchentlich rund 1 000 Kinder zum Reiten kommen. Gestartet war sie in jungen Jahren mit zwei Shettys. Sie kennt jede Betriebsgröße und die aktuellen Herausforderungen und Anforderungen an erfolgreiche Reitschulkonzepte und gibt ihr Wissen in dem Seminar weiter. Die eintägige Veranstaltung beginnt um 9 Uhr. Für Trainer und Übungsleiter werden Lerneinheiten zur Lizenzverlängerung vergeben. Anmeldung und Infos: www.hccg.de, Tel. 0 54 01/8 81 32 23.

Termine

Pferdeshow Cavalluna

uropas große Pferdeshow ist wieder da und steht vor ihrer bisher größten Tournee durch insgesamt 34 Städte. Von Oktober 2018 bis Juni 2019 gastiert das neue Programm unter dem Titel „Cavalluna – Welt der Fantasie“ von Antwerpen bis Zürich. „Es ist die größte und aufwendigste Tour der Firmengeschichte“, versprechen die Cavalluna-Macher. Mit dabei sind die international renommierten Reit-Equipen von Luis Valenca, Bartolo Messina, Sebastian Fernandez, die Trickreiter der Hasta Luego Academy sowie „Neustars“ wie Claus Luber und Kenzie Dysli. Mit Reitkunst, Akrobatik, Tanz und Gesang verzaubert die Show ihre Zuschauer. In der „Welt der Phantasie“ entdeckt der junge Tahin eine Welt jenseits der Realität, in der seine Fantasien Wirklichkeit werden. Zwischen verwunschenen Traumwäldern lernt er die schöne Naia kennen. Doch es kommt zu Irrungen zwischen den beiden Welten. Werden Tahin und Naia ihr Glück finden?

Folgende Termine finden in Nordrhein-Westfalen statt:

  • 1. und 2. Dezember, Dortmund, Westfalenhalle
  • 6. April, Köln, Lanxess arena
  • 12. bis 14. April, Bielefeld, Seidensticker Halle
  • 20. bis 22. April, Münster, Halle Münsterland
  • 22. und 23. Juni, Düsseldorf, ISS Dome

Info und Tickets: www.cavalluna.com, Tel. 0 18 06/73 33 33

Termine

Fahrsport Trophy wird komprimiert

Die „Fahrsport Trophy Nachwuchsförderung“ findet 2019 in komprimierter Form statt, das heißt, es gibt nur zwei Wertungsturniere. Die Initiatoren erhoffen sich dadurch vor allem ein spannenderes Finale: Das wird vom 26. bis 28. Juli beim Lippisch-Westfälischen Fahr- und Kutschenverein in Extertal ausgefahren.
Ansonsten ändert sich nichts am Modus der Trophy. Die Fahrsport Trophy Nachwuchsförderung wird wie gewohnt für Pferde- und Pony-Ein- und Zweispänner in der Klasse E ausgetragen und ist offen für Fahrer des gesamten Bundesgebietes. Gewertet werden die Prüfungen Dressur-, Hindernisfahren-, Hindernisfahren mit festen Hindernissen oder eine Geländeprüfung und die kombinierte Prüfung.
Attraktive Ehrenpreise winken. Ziel dieser Initiative ist, Nachwuchsfahrern und Neueinsteigern die Möglichkeit zu geben, sich unter Turnierbedingungen zu messen. Die Wertungsturniere:
• 15.-16. Juni, Fahr- und Kutschenverein Teutoburger Wald, Schlangen Oesterholz
• 26.-28. Juli, Lippisch-Westfälischer Fahr- und ­Kutschenverein, Extertal, Finale
Teilnahmebedingungen und Wertungsregelungen: www.pony-fahrsport-trophy.de

Termine

Ross und (R)Heiter – Ausstellungen

Der Förderverein Heinrich Friedrichs Museum in Warendorf hat die Ausstellungen „Ross und (R)Heiter organisiert. An zwei Orten können Besucher kostenlos die Werke verschiedener Künstler bewundern. In der Alten Apotheke, Oststraße 43 in Warendorf, stellen die Bildhauerin Heike Landherr und die Fotografin Alex Voss aus. Bilder des Malers Hartmut Hellner sind zu sehen in der Galerie des Heinrich Friedrichs Museums, Oststraße 45. Die Ausstellungen sind noch bis November am Mittwoch und Sonntag zwischen 15 und 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet. Info: Tel. 02 51/31 17 81

Termine

Ausbildung zum Sattelanpasser

Die „Fachschule für osteopathisch geschulte Sattelanpasser Hartmut Schenck“ aus Remscheid bietet Kurse zum „Osteopathisch geschulten Sattelanpasser“ an. Die Ausbildung ist berufsbegleitend, findet innerhalb eines Jahres sechs mal an drei Tagen statt – also alle zwei Monate. Schulungsort ist das rheinische Mettman. Der nächste Kurs beginnt am 18. Januar 2019 und endet am 30. November 2019 mit einer Abschlussprüfung. www.sattelanpasser.de

Termine

Springunterricht beim RV Kindelsberg

Nach längerer Pause bietet der RV Kindelsberg in Kreuztal wieder professionellen Springunterricht bei Volker Esch an, der selbst ein erfolgreicher Springreiter bis zur schweren Klasse ist. Der Unterricht eignet sich für alle Altersklasse und alle Leistungsniveaus. Trainiert wird in leistungsähnlichen Kleingruppen. Das Angebot reicht von der Grundlagenvermittlung, über Gymnastikarbeit bis zum gezielten Parcourstraining zur Vorbereitung auf Turnierstarts. www.rf-kindelsberg.de

Termine

Ponyreiten für Kinder

In der Zeit von 14 bis 18 Uhr ist an allen Sonntagen und Feiertagen in der Johannes-Reithalle in Stadtlohn am Losbergpark öffentliches Ponyreiten für Kinder. Die Pferde werden von Helfern geführt. Das Johannes-Café an der Reithalle ist jeweils ab 12 Uhr geöffnet. http://johannesreithalle.de

Termine

Neues zur Hufgesundheit

Der FFP lädt vom 28. bis 30. Juni zu seiner Jahres­tagung nach Münster ein. Thema ist dieses Mal die Hufgesundheit. Die Tagung findet im Johanniter Gästehaus statt. Adresse: Weißenburgstraße 60 bis 64. Anmeldungen bitte an info@ffp-ev.de. Frühbucherrabatt gibt es bis zum 24. Mai! Die Themen:

  • Faszination Huf: Angewandte Anatomie und ­Physiologie des Hufes. Referentin: Charlotte von Zadow
  • Gründe und Maßnahmen, um Hufschäden durch Alternativen zum Hufbeschlag vorzubeugen. Referentin: Konstanze Rasch
  • Der Nutzen des therapeutischen Beschlages – welche Möglichkeiten gibt es? Referentin: Charlotte von Zadow
  • Reitböden und Hufgesundheit – aus der Sicht des Sachverständigen. Referent: Georg Fink
  • Wer haftet, wenn der Huf nicht mehr gesund ist? Referentin: Iris Müller-Klein
  • Einfluss der Qualität von Wiesen und Weiden auf die Hufgesundheit – und welche Gefahren können dort lauern? Referentin: Melitta Haller-Probst
  • Das Pferd in Bewegung – Biomechanische Grund­lagen und der Einfluss von Hufbeschlag und Hufzu­bereitung. Referentin: Jenny Hagen
  • Auswirkungen von Beschlägen auf den Bewegungsablauf des Pferdes aus Sicht des Hufschmieds.
  • Referent: Christoph Schweppe
  • Die Rehe sind da: Wie geht man am besten damit um? Referent: Paul Hellmeier
  • Gründe und Maßnahmen, um Hufschäden durch einen Hufbeschlag vorzubeugen.
  • Referent: Loïc Entwistle

Zudem werden einige Doktorarbeiten vorgestellt. https://www.ffp-ev.de www.johanniter.de/gaestehaus-muenster

Termine

EM Ländliche Reiter Vielseitigkeit

Vom 1. bis 4. August messen sich Mannschaften und Einzelreiter bei den Europameisterschaften der Ländlichen Vielseitigkeitsreiter in Westerstede. Deutschland darf das doppelte Kontingent an Paaren entsenden. Die Besonderheit dieser EM ist eine gemeinsam gerittene Mannschaftsdressur mit sechs Reitern, die der eigentlichen Vielseitigkeitsprüfung, einer Drei-Sterne-Kurzprüfung (CCI3*-Short, bisherige Bezeichnung CIC2*), vorgeschaltet ist. Als Sichtungsprüfungen zählen zunächst alle CCI3*-S bis Ende Mai, wenn die Longlist berufen wird. Interessierte Reiter können sich bei Roger Böckmann melden: Rboeck(at)mail.de

Termine

Riesenbeck ist Gastgeber der Deutschen Amateurmeisterschaften

Nach zwei Jahren im hessischen Dagobertshausen finden die Deutschen Amateurmeisterschaften (DAM) auf S-Niveau 2019 in Westfalen statt. Rund 40 Dressur- und 60 Springreiter kämpfen vom 20. bis 22. September auf der Reitanlage „Riesenbeck International“ um die Titel.
Neu ist 2019 nicht nur der Standort, sondern auch der Weg, der zu den Deutschen Meisterschaften führt. Anders als in den Vorjahren gibt es keine separaten Qualifikationsprüfungen in den Landesverbänden mehr, vielmehr entscheiden Ranglisten über die Vergabe der Startplätze. Dazu werden die Ranglistenpunkte aller M**-, S*- und S**-Erfolge addiert, die zwischen dem 1. Oktober 2018 und dem Stichtag 11. August 2019 erzielt werden. Die zum Stichtag Punktbesten je Landesverband sind dann gemäß einer Quote für den Start in Riesenbeck qualifiziert. Die genauen Quoten sowie die regelmäßig aktualisierten Ranglisten werden unter www.pferd-aktuell.de/dam veröffentlicht. In Landesverbänden mit eigenen Landes-Amateur-Meisterschaften gelten eventuell Sonderregelungen. Zusätzlich startberechtigt sind außerdem wie im Vorjahr die jeweils Bestplatzierten des letzten FAB-Bundesfinals (Klasse S) und der letzten FAB-Landesfinals (Klasse S) sowie die Bestplatzierten aus dem Amateur-Springreiter-Club-Finale. Generell startberechtigt und im Ranking aufgeführt sind die Punkte aller Reiter, die folgende Teilnahmebedingungen erfüllen: Option A gemäß LPO, Jahrgang 1993 und älter sowie Leistungsklasse 2 oder 3. Außerdem müssen die Teilnehmer für Deutschland startberechtigt sein, das heißt, die deutsche Staatsbürgerschaft besitzen, und seit 1. Oktober 2018 mindestens eine Platzierung in der Klasse S haben.
Drei Wertungsprüfungen beim Finale
Der Modus der DAM selbst ist weitgehend unverändert. Die DAM Springen setzten sich aus drei Wertungsprüfungen zusammen. In den ersten beiden Wertungsspringen werden anhand der Platzierung Punkte verteilt, wobei die 30 punktbesten Teilnehmer im Finale, einer Springprüfung Klasse S* mit Stechen, startberechtigt sind. In der Dressur beginnt die DAM mit einer Finalqualifikation in Form eines Prix St. Georges für alle startberechtigten DAM-Teilnehmer. Die besten Zwölf sind direkt für das Kür-Finale, ebenfalls auf St. Georg-Niveau qualifiziert. Die Übrigen haben die Chance, sich über das kleine Finale (Aufgabe S5) noch einen von drei zusätzlichen Startplätzen im Finale zu sichern.
Für die Vielseitigkeitsreiter ändert sich übrigens nichts. Ihre Deutschen Amateurmeisterschaften finden zum dritten Mal im Rahmen des internationalen Vielseitigkeitsturniers Langenhagen vom 13. bis 15. September statt.

Seminar „Einfach richtig Reiten – Individuelle Wege – ein Ziel“

 

 

 

 

Ein gemeinsames Seminar von „Reiter & Pferde in Westfalen“ und „Reiter Revue International“ in Kooperation mit dem Westfälischen Pferdestammbuch und dem evipo Verlag am 12. und 13. Oktober im Westfälischen Pferde­zentrum in Münster beschäftigt sich mit der Frage nach dem Weg zum richtigen Reiten. Die fünf renommierten Ausbilder Andreas Kreuzer, Uta Gräf, Stefan Schneider, Peter Kreinberg und Richard Hinrichs demonstrieren, wie sie ihre Pferde für die tägliche Arbeit begeistern. Die Besucher sind ausdrücklich aufgefordert, sich an der Diskussion zu beteiligen. Das Seminar ist zur DOSB-Lizenz-Verlängerung anrechenbar. Frühbucherrabatt: Tagesticket 60 € statt 69 € und Wochenendticket 90 € statt 99 €. Info und Tickets: www.reiterrevue.de/seminare