Vereine & Verbände

ZRFV Lembeck steht gut da

Der geschäftsführende Vorstand und einige Geehrte des ZRFV Lembeck. Foto: P. Simon

Der ZRFV Lembeck freut sich über ein erfolgreich abgeschlossenes Jahr 2019. Bei der Jahreshauptversammlung Anfang März konnte der geschäftsführende Vorstand berichten, dass aus wirtschaftlicher und sportlicher Sicht derzeit alles im „grünen Bereich“ ist. Trotzdem wollen sich die Lembecker nicht auf ihren Erfolgen ausruhen. So wurde der Vorstand wegen der Vielzahl an Aufgaben um vier Beisitzer erweitert. Dafür war im vergangenen Jahr extra die Satzung des Reitvereins geändert worden.
Bernd Cosanne, frisch im Amt bestätigter erster Vorsitzender des ZRFV Lembeck, erläuterte das Straßenbauprojekt der Stadt Dorsten, das auch den Verein betrifft. Entgegen vieler Befürchtungen wird der Um- und Ausbau der Straße „Zur Reithalle“ dem Verein Vorteile in Form von mehr Platz auf der Anlage und zusätzlichen Parkmöglichkeiten bringen. Das Aufkommen von mehr Lkw-Verkehr hält Cosanne dagegen für unwahrscheinlich.
Die Berichte aus den Fachbereichen machten klar, dass sich die Mitglieder über ein äußerst aktives Vereinsleben freuen können. Neben den drei Turnieren sind u. a. wieder Ferienfreizeiten, Reitabzeichenlehrgänge und Reitkurse geplant. Zudem wird die Jugendabteilung wieder zahlreiche Aktivitäten für die Nachwuchsreiter organisieren, auch außerhalb des Reitbetriebs. Im vergangenen Jahr ist es der Abteilung sogar gelungen, mit den Einnahmen aus den verschiedenen Veranstaltungen und Spenden ein neues Schulpferd anzuschaffen.
Nach dem Weggang von Reitlehrer Dennis Zahnwetzer konnten sieben neue Kräfte verpflichtet werden, sodass die Aufgaben nun auf mehr Schultern ruhen. Damit ist Lembeck der Verein mit den meisten Reitlehrern im Kreis. Sie sollen das Fortkommen der bis zu 150 Reitschüler, die pro Woche kommen, sichern und ihnen auch die Möglichkeit der Turnierteilnahme auf Schulpferden eröffnen. go