Vereine & Verbände

Legden plant Neues

120 aktive Reiter und 40 Jugendliche nehmen am Unterricht der Leistungs-, Schulsport- und Hobbyreitgruppen teil – konnte anlässlich der Generalversammlung des RV Legden vom 1. Vorsitzenden Karl Heinz Meiß bilanziert werden. Aus dem Zuchtbericht von Josef Osterkamp ging hervor, dass 2016 77 Pferde und neun Ponys aus der Zucht von Vereinsmitgliedern auf nationalen und internationalen Turnieren Erfolge bis zur Klasse S erzielten. Jonas Klinker stellte ein Konzept über zukünftige Anbindungsmöglichkeiten des Vereins an Hotspot-Software/WLAN vor. Hierzu wird eine Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Gemeindesportbund und dem Jugend-Pool geprüft. Eine Fuchsjagd soll am 3. Oktober stattfinden. Anmeldungen zur Teilnahme am Reitabzeichenlehrgang, der im Herbst durchgeführt werden soll, nimmt Franziska Thiersch entgegen. Für das nächste Jahr ist geplant, den derzeitigen ­Klubraum für Schulungszwecke umzubauen. Für langjährige Mitgliedschaft geehrt wurden Bärbel Averkamp, Andre Droppelmann und Klaus Hörbelt (25 Jahre), Leo Heming, Ewald Hölscher und Rolf Steens (40 Jahre) und Bernhard Richter (60 Jahre). Außerdem wurde Cornelius von Ingersleben für 20 Jahre Geschäftsführertätigkeit geehrt. Der 1. Vorsitzende bedankte sich bei den Küchenfeen Claudia Mathmann, Gerda Bogenstahl und Manuela Roling für ihren langjährigen Einsatz. Manuela Roling kann zudem auf 15 Jahre Vorstandsarbeit und die Leitung der Schulsportabteilung zurückblicken. Trotz gesunder Kassenbilanz und Einnahmestrukturen machen dem Verein die steigenden Verbandsabgaben, Tierarzt-, Sanitätsdienst- und Hufschmiedkosten bei Turnierveranstaltungen große Sorgen. Denn die Überschüsse aus den Veranstaltungen liefern für die Aufrechterhaltung des Vereinslebens notwendige Einnahmen. Hermann Terhörst