Sport

DJM Fahren: Tolle Westfalenerfolge

Henrik Thiemann ist Deutscher Meister im Ponyzweispänner (Foto: Inge Thiemann)

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Fahren 2021 hat es sechs neue Titelträger gegeben. Mehr als 120 Nachwuchsfahrer aus ganz Deutschland kamen ins Emsland und ermittelten neue Deutsche Meister (U25) und neue Titelträger im Bundesnachwuchschampionat (U18).
Bei den Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahre (U 25) wurden die Titel im Ein- und Zweispänner jeweils mit Ponys und Großpferden in der Klasse M ermittelt.
Im Bundesnachwuchschampionat (BNCH) wurde in der Klasse A gefahren, hier mussten die Teilnehmer zusätzlich zu den drei Disziplinen Dressur, Gelände und Hindernisfahren auch eine Theorieprüfung ablegen.
Eigentlich richtet sich das Bundesnachwuchschampionat an Fahrer, die jünger als 16 Jahre sind (U16). Wegen der Coronapandemie und dem dadurch bedingten Ausfall der DJM 2020 wurde das Alter der Teilnehmer auf U18 hochgesetzt.

Pony-Einspänner
Bei den Pony-Einspännern (U25) siegte Lisa Maria Tischer (Neu-Isenburg) vor Anna-Marie Lass (Dillenburg). Die Bronzemedaille  sicherte sich Daniel Müller aus Herford mit seinem Pony Joker.

Einspänner Pferde
Hier ging der Sieg an Tom Stottmeisters (Bösdorf) vor Ann-Kathrin Drumm (Wietersheim) und Michelle Bloßfeld (Bretmühle).

Pony-Zweispänner
Gold konnte sich hier der Saerbecker Henrik Tiemann sichern. Henrik, der früher mit dem Pony-Einspänner erfolgreich bei den Deutschen Jugendmeisterschaften und Jugend-Europameisterschaften am Start war, hatte in Lähden zwei Ponys angespannt. Er ist der Sohn des erfolgreichen Pony-Vierspännerfahrers Martin Tiemann, der die deutschen Farben bei etlichen Weltmeisterschaften vertreten und selbst zahlreiche Titel errungen hat.
Zweiter wurde Anton Brechtgen (Wuppertal) vor Konrad Gerweler (Merzen).

Bundesnachwuchschampionat (U18)
Einspänner Ponys
Der Sieg ging an den Grevener Eric Wolters und Biskitt vor Laura Hüsges (Osterath) und Audrey Bannert (Woltenborn).
Einspänner Pferde
Leonie Blumentritt (Förderstedt) war in dieser Prüfung die Beste vor Julian Lass (Edingen) und Lukas Stahl (Hausen).
Zweispänner Ponys
Max Andrew (Schriesheim) holte sich den Sieg vor Annabel Kriete (Zewen) und Johann-Kenneth Matz (Krumke).

Länderpokal U25
Zusätzlich ging es bei der DJM U25 und beim Bundesnachwuchschampionat auch um eine Mannschaftswertung, den sogenannten „Länderpokal“.
Bei der DJM (U25) beendeten die Mannschaften aus Hessen und Westfalen den Länderpokal auf dem ersten Platz.
Marion Pleie betreute das westfälische Team, für das Henrik Tiemann (Pony-Zweispänner), Tobias Fiefhaus und
Florian Müller (beide Pony-Einspänner) die Punkte sammelten. Das Team aus dem Rheinland wurde Dritter. Bei den U18-Fahrern und Fahrerinnen siegte das Team aus Sachsen-Anhalt vor den Hessen und der Mannschaft aus Weser-Ems.

Sie möchten Reiter & Pferde in Westfalen abonnieren? Dann geht es im unten stehenden Link zur Bestellung:

https://shop.reiteronline.com/reiter_und_pferde_in_westfalen_9_2013-006522.html