Sport

Zu Gast in Münster-Roxel

Ein herrliches, weitläufiges Gelände mit geschmackvollen, selbst gebauten ­Hindernissen bietet die Pferdesportanlage des RFV Roxel.

120 Gespannfahrer trafen sich vom 11. bis 12. Juni zu den Nordrhein-Westfälischen Fahrmeisterschaften beim RFV Roxel. Die Medaillen blieben größtenteils in Westfalen. Die Westfalen waren spitze: Bei den Nordrhein-Westfälischen Fahrmeisterschaften holten sie 13 von 15 möglichen Medaillen – Fahrer aus dem Rheinland konnten sich nur zwei Mal Edelmetall sichern. Am zweiten Juni-Wochenende trafen sich über 120 Gespannfahrer aller Anspannungsarten beim RFV Roxel im Norden Münsters. „So viele Gespanne sind ein absoluter Spitzenwert, das hat es auf unserer Vereinsanlage noch nie gegeben“, freute sich Turnierleiter Dirk Artmann. Die Prüfungen zur Wertung der NRW-Fahrmeisterschaft waren offen ausgeschrieben, sodass Fahrer aus ganz Deutschland die Reise ins Münsterland angetreten hatten. Alle Prüfungen wurden auf dem Niveau der Klasse S ausgetragen.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 7/2016 von Reiter & Pferde in Westfalen.