Sport

Ehning gewinnt „Fundis Youngster Tour 2020“

Marcus Ehning gewann mit Cupfer die Gesamtwertung der Fundis Youngster Tour der Siebenjährigen. Foto: S. Lafrentz

Richtig gut lief es für Marcus Ehning im Finale der neuen „Fundis Youngster Tour“, einer Serie für sieben- und achtjährige Springpferde. Er  gewann die Gesamtwertung der Siebenjährigen mit dem Casall-Landos-Sohn Cupfer: „Es ist extrem wichtig, dass es die Youngster Tour für uns gibt. Am Ende müssen sich die jungen Pferde in kleineren Prüfungen auf diesen Turnieren an die Atmosphäre und an die Gegebenheiten gewöhnen, ansonsten wird es später schwierig“, bilanzierte der Springreiter aus Borken, nachdem der Finalgewinner der Siebenjährigen im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Riesenbeck ermittelt worden war. Hier hatte Marcus Ehning mit Cupfer den vierten Platz erzielt, was ihm insgesamt genug Punkte für die Führung in der Serie brachte.
„Cupfer reite ich jetzt eineinhalb Jahre. Er ist sehr selbstbewusst, hat vor nichts Angst. Ab und zu steht mir sein Ehrgeiz noch ein bisschen im Weg. Die Möglichkeiten für den großen Sport sind aber da: Er ist sehr vorsichtig, er will alles sehr gut machen und Vermögen ist bei ihm überhaupt kein Problem“, freut sich Ehning auf die Zukunft mit dem jungen Hengst.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 01/2021 von Reiter & Pferde in Westfalen

Zur Heftbestellung