Sport

Escolar Zweiter im Burgpokal

Escolar und Reitmeister Hubertus Schmidt gewannen den Siegerpreis beim Nürnberger Burgpokal 2017. Foto: S. Lafrentz

Spannender Jahresabschluss für die Dressurinteressierten ist das Frankfurter Festhallenturnier. Dort werden das Finale des Burgpokals und des Louisdor-Preises entschieden. Westfalenhengst Escolar konnte dieses Mal Rang zwei im Burgpokal und den Sieg in der Kür der drei Bestplatzierten erringen.
Auf dem Dressurviereck beim Frankfurter Festhallenturnier Mitte Dezember beendete Hubertus Schmidt aus Borchen die Grand Prix-Kür des Vier-Sterne-Turniers mit dem Trakehner Imperio auf dem dritten Rang, nachdem die beiden im Grand Prix Zweite gewesen waren. Die Paderbornerin Fabienne Lütkemeier und D’Agostino belegten im Grand Prix Spezial Rang zwei. Im Grand Prix kamen sie auf Platz drei. Die in Mühlen ansässige Norwegerin Isabel Freese ritt Ullrich Equine’s St. Emilion von Sandro Hit-Ehrenwort (Z.: Walter Niewerth, Reken) im Grand Prix Spezial auf Platz fünf. Das Finale des Louisdor-Preises beendete Ingrid Klimke im Sattel von Franziskus auf dem dritten Rang, nachdem die Münsteranerin in der Einlaufprüfung mit dem Hengst Zweite gewesen war und auf Geraldine den dritten Rang belegt hatte. Zweitplatziert im Finale des Nürnberger Burg-Pokals war Hubertus Schmidt auf Escolar von Estobar NRW-Fürst Piccolo (Z.: Sabine Ludwichowski, Recklinghausen). Die Billerbeckerin Helen Langehanenberg und Brisbane folgten auf dem fünften Rang. In der Einlaufprüfung waren die beiden als Dritte auf die Ehrenrunde gegangen. Im Siegerpreis der drei erstplatzierten Reiter hießen die Sieger dann Escolar und Hubertus Schmidt. Das Paar begeisterte mit seiner stimmigen Kür. An zweiter Stelle folgte Isabell Werth aus Rheinberg mit QC Flamboyant Old. Das Paar hatte zuvor das Finale des Nürnberger Burgpokals gewonnen. Für die beste Dressurreiterin der Welt war es der vierte Erfolg in einem Finale der Serie. Dritter war Matthias Bouten mit Bodyguard.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 02/2018 von Reiter & Pferde in Westfalen.