Sport

Wieder ein Weltcup-Sieg für Ahlmann

Den Sieg in der Weltcup-Etappe holten Christian Ahlmann und Caribis Z. Foto: S. Lafrentz

Im Leipziger Parcours führte kein Weg an Christian Ahlmann vorbei. Mit Caribis Z gewann er die Weltcup-Etappe.
Bereits zum sechsten Mal hieß der Sieger der Weltcup-Wertungsprüfung im Leipziger Parcours Christian Ahlmann. Einmal gewann er an gleicher Stelle sogar das Weltcup-Finale. In diesem Jahr saß der Profi aus Marl im Sattel von Caribis Z. Fünfter in der Wertungsprüfung wurde der Borkener Marcus Ehning auf seinem Cornet Obolensky-Ramiro-Sohn Comme il faut (Z.: Ludger Beerbaum Stables, Riesenbeck).
Ein weiteres Highlight, das Championat, hatte der für den RV Riesenbeck aktive Marco Kutscher auf seinem Westfalen Charco von Chin Quin-Darco (Z.: Heinrich Sterthoff, Hamm) für sich entschieden, nachdem die beiden im Eröffnungsspringen des Fünf-Sterne-Springturniers bereits Zweite gewesen waren. „Charco ist schon unter meinem Sattel, seit er sieben Jahre alt ist. Er macht sehr gut mit und liegt mir sehr. Ich bin gespannt, wie es  mit ihm diese Saison weitergeht“, so Kutscher nach seinem Sieg. Zweite im Championat waren Christian Ahlmann und Take A Chance On Me Z.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 03/2019 von Reiter & Pferde in Westfalen.