Sport

Corbinian ist Weltcupsieger

Steve Guerdat und Corbinian siegten im Weltcup-Finale. Foto: K.-H. Frieler

Zu einem Fest der westfälischen Pferdezucht wurde das Weltcupfinale der Springreiter in Göteborg. Allein vier Westfalen waren unter den ersten Zwölf. Es siegte Steve Guerdat mit Westfale Corbinian. Den Sieg im Weltcup-Finale der Springreiter, das im schwedischen Göteborg entschieden wurde, sicherte sich der Schweizer Steve Guerdat auf dem zehnjährigen Westfalen Corbinian von Cornet Obolensky-Pilot (Z.: Ralf Blüggel, Hamm).
Das aus deutscher Sicht beste Ergebnis lieferte der im belgischen Mechelen ansässige Daniel Deusser auf seinem Top-Pferd Cornet d’Amour von Cornet Obolensky-Damiani (Z.: Alfred Niehoff, Münster-Hiltrup). Die beiden wurden Dritte und verwiesen den Borkener Marcus Ehning im Sattel des Warendorfer Landbeschälers Cornado I NRW von Cornet Obolensky-Acobat I (Z.: Antonius Schulze Averdiek, Rosendahl) auf den vierten Rang.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 5/2016 von Reiter & Pferde in Westfalen.