Sport

Drei neue westfälische Freispringsieger

Siegerin der Stuten war Cosmopolitan E von Cordynox. Foto: T. Hartwig

Familie Könemann war Gastgeber des Westfälischen Freispringfinales, das erstmals nicht in Münster ausgetragen wurde. Nach Rhede kamen 30 Reitpferde und Ponys, die sich zuvor qualifiziert hatten.
Hochmodern und mit bester Qua­lität ausgestattet – so zeigten sich die Teilnehmer für das Westfälische Freispringfinale 2017. Am 24. März traf sich der Springnachwuchs erstmalig nicht im Westfälischen ­Pferdezentrum in Münster-Handorf, ­sondern auf dem Hof Könemann in Rhede-Krommert. Eingebettet in das Freitagsprogramm des dortigen Springturniers zeigten sich 30 dreijährige Reitpferde und Reitponys mit westfälischem und rheinischem Brand. Sie alle erhielten ihre Zulassung über verschiedene regionale Qualifikationstermine in Westfalen.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 5/2017 von Reiter & Pferde in Westfalen.