Sport

Es ging los beim RFV Vornholz

Hedwig Laumeier vom Orga-Team des RFV Vornholz (li.) nahm bei der Einlasskontrolle die vorschriftsmäßig ausgefüllten Kontaktdaten der Teilnehmer entgegen. Foto: T. Hartwig

Der RFV Vornholz veranstaltete das erste Reitturnier im Kreis Warendorf nach der dreimonatigen Zwangspause.
Darauf hatten die Pferdefreunde im Kreis Warendorf mehr als drei Monate gewartet. Nachdem ab dem 9. März sämtliche Reitsportveranstaltungen abgesagt werden mussten, führte der RFV Vornholz am Fronleichnams-Donnerstag und dem darauf folgenden Wochenende erstmals wieder ein Reitturnier im Kreisgebiet durch.
Unter den Maßgaben des mit dem Ordnungsamt der Stadt Ennigerloh entwickelten Hygienekonzepts gingen am ersten Tag die Dressurreiter in vier Prüfungen der Klassen A bis M an den Start. Am Samstag und Sonntag folgten die Springreiter mit vier Prüfungen für Nachwuchspferde der Klassen A bis M sowie vier Springprüfungen, die ebenfalls von A bis M reichten.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 07/2020 von Reiter & Pferde in Westfalen