Sport

Es gibt neue Meister!

Ponyreiter (v. li.): Lara Middelberg, Katia Hansjosten, Lara Tönnissen, Sophie Luisa Duen, Lotta Beckmann und Jannis van der Linde. Foto: A. González

Der RV „St. Martin“ Greven-Bockholt war zum zweiten Mal Ausrichter der Westfälischen Meisterschaften der Dressur-  und Springreiter. Am Ende standen zehn neue Landesmeister auf den Treppchen.
Eine wirklich großartige Westfälische Meisterschaft für Teilnehmer und Besucher richtete der RV „St. Martin“ Greven-Bockholt am ersten August-Wochenende aus. Turnierchef Uwe Sahle hatte an alles gedacht: bestens präparierte Plätze, überdachte Tribünen, ein liebevoll hergerichtetes Festzelt, ein außergewöhnliches Rahmenprogramm am Turniersamstag und abwechslungsreiche gastronomische Angebote. Ein Clou war die Ausstellung des Meller Oldtimer-Museums. In einer Phalanx von Oldtimern und Youngtimern wurden zum Abschluss am Sonntagnachmittag die neuen Westfälischen Meister und die Medaillenträger in diesen Wagen vorgefahren.

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 09/2019 von Reiter & Pferde in Westfalen