Sport

Voltigierer machen Party

Ein letztes Mal als Shaolin-Mönch wurde der Steinhagener Jannis Drewell Vize-Weltcupsieger. Foto: K. Kaiser/FEI

Der Sachse Daniel Kaiser holte sich den Sieg im Weltcup-Finale der Voltigierer, der Steinhagener Europameister Jannis Drewell wurde Zweiter. Springreiter Jan Wernke war der Beste im Großen Preis der Bundesrepublik und Kristina Sprehe-Bröring schaffte mit ihren Siegen im Dressurviereck ihren vierten Finalsieg der Meggle Champions Tour. Isabell Werth und Westfale Emilio wurden zweimal Zweite.

Dortmund war kurzfristig als Veranstalter des Weltcup-Finales der Voltigierer eingesprungen und erlebte ungeahnte Höhenflüge: Die weltbesten Voltigierer glänzten mit akrobatischen Spitzenleistungen hoch oben in der Luft, tollen Kostümen und peppiger Musik und brachten damit Glamour, Stimmung und auch das Publikum in die großen Hallen. Es wurde viel gelacht, gestrahlt und auch geweint: in den entscheidenden sportlichen Finalrunden, aber auch, weil für einige Spitzenturner „Good bye“ angesagt war …  

Lesen Sie den kompletten Artikel in der Ausgabe 4/2016 von Reiter & Pferde in Westfalen.