Sportnews

15 Medaillen für westfälische Pferde bei den Bundeschampionaten

Top Medusa und Julie Thielen holten Gold bei den sechsjährigen Springponys. (Foto: A. González)

 Am letzten Tag der Bundeschampionate kamen zu den bereits am Samstag von Westfalen errungenen Medaillen zehn weitere hinzu. Den Auftakt machte Top Medusa von Top Montreal-Cornet Obolensky aus der Zucht von Josef Volle in Lüdinghausen. Die Stute, die bereits 2016 unter Johanna Schulze Thier den Titel bei den fünfjährigen Springponys gewonnen hatte – damals noch unter dem Namen Top my Girl – gewann mit der 14-jährigen Bundeskaderreiterin Julie Thielen erneut den Titel, dieses Mal bei den sechsjährigen Springponys.

Aber auch Johanna Schulze Thier ging nicht leer aus. Sie holte mit Dolly K von Dream of Lord-Sky High (Z.: Wolfgang Köster, Münster) in dieser Altersklasse der Springponys die Bronzemedaille.

Golden West von HET Golden Dream-Golden Moonlight (Z.: Bianca Weidner, Gütersloh) und Julia Rohmann aus Marl gewannen Silber bei den sechsjährigen Dressurponys.

Im Feld der fünfjährigen Dressurpferde gelang Revenant von Rock Forever I-Sir Donnerhall I (Z.: Katharina Hadeler, Rahden) der Sprung auf's Treppchen: Für ihn und seinen Reiter Rudolf Widmann aus München gab es Bronze.

Bei den fünfjährigen Springpferden gelang United Touch von Untouched-Lux (Z.: Julius-Peter Sinnack, Bocholt) mit Hendrik Dowe der Sprung aufs Treppchen. Sie holten die Silbermedaille.

Bronze holten auch Calvin Böckmann aus Klein Roscharden und Veivels little Queen von Veivel R-Diplomat (Z.: Josef Börnemann, Ostbevern) bei den fünf- und sechsjährigen Vielseitigkeitsponys.

Im Klassement der vierjährigen Reitponystuten und -wallache waren gleich zwei Westfalen dekoriert: Gold ging an Dancing Daylight von Dreidimensional AT-Dressman I (Z.: Bernhard Deitert, Schöppingen) mit Christiane Seelig aus Lienen. Camino Royal von FS Cracker Jack-Courage (Z.: Bernhard Jansen) und Kimberly Hinrichs aus Rendsburg holten Bronze.

Doppelt erfolgreich war das Westfälische Pferdestammbuch auch bei den dreijährigen Reitpferdestuten und -wallachen. Hier ging Gold an den Westfalenchampion Eternity von Escolar-Sir Donnerhall I (Z.: Franz Remmersmann, Hörstel) und Eva Möller aus Hagen. Ein weiterer Nachkomme des Escolar wurde Dritter: Eyleen von Escolar-Laurentianer (Z.: Josef Ulmer, Neuenkirchen) mit Andrea Krehenwinkel im Sattel. go

 

 

Archiv

Alte Meldungen aus der Rubrik "Sportnews"

mehr